Banner
Der "freie Westen" auf dem Weg in den Totalitarismus?

Der "freie Westen" auf dem Weg in den Totalitarismus?

Berlin. - Am Internationalen Tag der Demokratie, den die Vereinten Nationen am 15. September feiern, gilt es im Jahr 2014 ein ernüchterndes Fazit zu ziehen. Die Demokratie ist in vielen Regionen der Welt auf dem Rückzug. Die Enthüllungen Edward Snowdens über die globale Überwachung du...

Mahnwache vor Kik-Filiale für Opfer der Brandkatastrophe

Mahnwache vor Kik-Filiale für Opfer der Brandkatastrophe

Berlin. - Anlässlich des zweiten Jahrestages des Brandes in der Textilfabrik Ali Enterprises in Pakistan (11. September) haben Aktivisten in Berlin, Amsterdam und Karachi der Opfer gedacht. Bei einer Mahnwache vor einer Kik-Filiale in Berlin forderten Mitglieder des entwicklungspolitische...

Internationale Walfang-Tagung in Slowenien

Internationale Walfang-Tagung in Slowenien

München. - Der Schutz der Wale nicht aufgeweicht werden. Das fordern Artenschutzverbände im Vorfeld der 65. Tagung der Internationalen Walfangkommission (IWC), die vom 15. bis 18. September in Portoroz (Slowenien) stattfindet. Die Vorverhandlungen beginnen bereits am 11. September. ...

EU: Brok fordert schnellere Abwicklung der humanitären Hilfe

EU: Brok fordert schnellere Abwicklung der humanitären Hilfe

Brüssel. - Der Entwicklungsausschuss des Europäischen Parlaments debattiert am Mittwoch über die humanitäre Krise im Gaza-Streifen. Ebenfalls auf der Tagesordnung stehen die Krisen in der Zentralafrikanischen Republik, im Irak, Südsudan, in Syrien und in der Ukraine. In Anwesenheit de...

Oxfam: Förderung von Agrarkonzernen verschärft Konflikte in Afrika

Oxfam: Förderung von Agrarkonzernen verschärft Konflikte in Afrika

Berlin. - Regierungen in Afrika gehen vermehrt große Kooperationen mit Gebern und multinationalen Unternehmen ein, um Investitionen in die Landwirtschaft zu fördern. Diese großen staatlich unterstützten Agrarprojekte privater Unternehmen in Afrika seien allerdings riskant und weitgehen...

Kritik an post-2015 Agenda: Das aktuelle Entwicklungsmodell ist keine Lösung

Kritik an post-2015 Agenda: Das aktuelle Entwicklungsmodell ist keine Lösung

New York. - Am Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York treffen sich derzeit Vertreter nichtstaatlicher Organisationen mit der UN-Informationsabteilung, um sich über den Prozess der Entwicklungsagenda nach dem Auslaufen der Millenniums-Entwicklungsziele abzustimmen. In einem Entwurf f...

Diesen Beitrag twittern!

epo.de auf Facebook

facebook

Newsfeeds

feed-image Feed Entries

Newsletter

newsletterAbonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter! Er erscheint wöchentlich am Montag und informiert Sie über wichtige Termine und Themen der Woche. > abonnieren (oder abmelden)

Ihr Infobanner in epo

Mit einem Infobanner in epo.de können Sie Aufmerksamkeit für Ihre Konferenz, Ihre Kampagne oder Ihre Website erreichen. Infos dazu in den Mediadaten - oder kontaktieren Sie uns.

Wer ist online?

Wir haben 678 Gäste online

Boldts Buschtrommel

logo_kb.pngDer Blog von epo.de Herausgeber Klaus Boldt

Startseite
entwicklungspolitik online
Haushaltsentwurf 2015: Organisationen fordern mehr Mittel für Impfallianz Gavi

gavi alliance logoBerlin. - Der Haushaltsentwurf des Bundestages sieht nur eine marginale Aufstockung der Mittel für Entwicklungszusammenarbeit um 1,8 Millionen Euro auf 6,44 Milliarden Euro vor. Das ist das Ergebnis der ersten Haushaltslesung des Deutschen Bundestages. Damit lasse Deutschland die Entwicklungszusammenarbeit "weiter finanziell im Abseits stehen", erklärten mehrere zivilgesellschaftlichen Organisationen am Donnerstag in Berlin.

Weiterlesen...
 
Mahnwache vor Kik-Filiale für Opfer der Brandkatastrophe

inkotaBerlin. - Anlässlich des zweiten Jahrestages des Brandes in der Textilfabrik Ali Enterprises in Pakistan (11. September) haben Aktivisten in Berlin, Amsterdam und Karachi der Opfer gedacht. Bei einer Mahnwache vor einer Kik-Filiale in Berlin forderten Mitglieder des entwicklungspolitischen Netzwerks INKOTA den Textildiscounter auf, endlich angemessene Entschädigungen für die Hinterbliebenen der Opfer zu zahlen. INKOTA fordert verbindliche Regeln für die Haftung von Unternehmen.

Tags: Pakistan :: Textilindustrie :: Ali :: Kik
Weiterlesen...
 
Amrita Narlikar wird neue Präsidentin des GIGA

narlikar amritaHamburg. - Das Kuratorium des GIGA German Institute of Global and Area Studies (Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien) hat Dr. Amrita Narlikar von der Universität Cambridge zur Präsidentin des GIGA bestellt. Narlikar wird ihr Amt am 1. Oktober antreten. Zudem wurde sie vom Präsidenten der Universität Hamburg als Professorin an die Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften berufen.

Tags: GIGA :: Narlikar
Weiterlesen...
 
Multinationale Konzerne gründen internationalen Dachverband

fedeeBristol. - Multinationale Konzerne haben am Mittwoch einen neuen Dachverband mit Sitz in Bristol (England) gegründet. Der "Federation of International Employers (FedEE Global) " genannte Verband geht auf ein europäisches "Arbeitgeber"-Netzwerk zurück, dass 1988 mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Kommission ins Leben gerufen wurde. Aus ihm ging die "Federation of European Employers (FedEE) hervor, die sich jetzt internationalisiert hat. Den Vorsitz von FedEE Global hat die Ford Motor Company (Europe, Africa and the Middle East) übernommen. epo.de dokumentiert nachfolgend die Presseerklärung der neuen Lobby-Gruppe, die einen guten Einblick in die Motivation und in die Geschichte der Globalisierung gibt.

Weiterlesen...
 
2 Jahre nach Brand in pakistanischer Textilfabrik bereiten Betroffene Klage gegen KiK vor

cleanclothesWien. -  Soforthilfe: Ja. Entschädigung auf lange Sicht: immer noch nicht – das ist der Stand der Verhandlungen zwischen KiK und den Überlebenden und Hinterbliebenen des Brandes in der pakistanischen Textilfabrik Ali Enterprises vor zwei Jahren. Die Kampagne "Saubere Kleidung" hat dem deutschen Textildiscounter KiK am Mittwoch vorgeworfen, die Verhandlungen auf langfristige Entschädigung zu verzögern. Die Betroffenen bereiten jetzt eine Klage vor.

Weiterlesen...
 
UN-Generalversammlung: Überwältigende Mehrheit für ein Staaten-Insolvenzverfahren

erlassjahrDüsseldorf. - Mit 124 gegen elf Stimmen bei 41 Enthaltungen hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen in der Nacht zum Mittwoch eine von den Entwicklungsländern (G77 und China) eingebrachte Resolution angenommen, die die Schaffung eines Staateninsolvenzverfahrens fordert. Deutschland sei gegen die Resolution und isoliere sich dabei selbst im weiteren Prozess, erklärte erlassjahr.de am Mittwoch in Düsseldorf.

Tags: Insolvenz :: Staaten :: Verschuldung
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 856

Kinderarbeit

kinderarbeitWeltweit für Kinderrechte. Weltweit gegen Kinderarbeit. Eine Fotoausstellung des Don Bosco Network mit Bildern des brasilianischen Fotografen José Feitosa » mehr...

Partner

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche

mediawatchblog

freerice

Straßenkinder

champions_donbosco_265
Die Fotoausstellung "Champions for South Africa" von Don Bosco JUGEND DRITTE WELT e.V. zeigt den Alltag von Straßenkindern in Südafrika - und ihre Freude am Fußball. » mehr...