Banner
Auch ohne Not oft analog: Wie man in Kamerun mit modernen Technologien umgeht

Auch ohne Not oft analog: Wie man in Kamerun mit modernen Technologien umgeht

Douala. - Glawdys und Olivier haben am Wochenende den Bund der Ehe geschlossen. Eine rauschende Feier in einem Festsaal im Norden Doualas, der Wirtschaftsmetropole Kameruns, bildete den krönenden Abschluss. Zahllose Fotos und privat gedrehte Videos schlummern jetzt auf den Smartphones der...

DANKE AFRIKA! - Was der "reiche" Westen von den "armen" Afrikanern lernen kann

DANKE AFRIKA! - Was der "reiche" Westen von den "armen" Afrikanern lernen kann

Douala. - Der "schwarze Kontinent" ist in der westlichen Lesart ein Krisenkontinent. Kriege und Konflikte dominieren das Bild, das sich Mainstream-Medien gemeinhin von Afrika machen. Doch Afrika hat der Menschheit Wesentliches gegeben. Die ältesten Überreste von Hominiden wurden hier gef...

Gaza: Menschenrechte vs. Kriegsrecht

Gaza: Menschenrechte vs. Kriegsrecht

Gaza. - Anlässlich der Sondersitzung des UN-Rates für Menschrechte zu Gaza am Mittwoch in Genf hat die Hilfsorganisation medico international von der Bundesregierung die Zustimmung zur Einrichtung einer unabhängigen Untersuchungskommission der Vereinten Nationen gefordert. Diese müsse ...

Klimabericht: Erderwärmung setzt sich fort

Klimabericht: Erderwärmung setzt sich fort

Asheville. - Die Erderwärmung hält nach Angaben einer Gruppe von 425 Wissenschaftlern aus 57 Ländern an. Zu diesem Ergebnis kommen die Klimaforscher in dem am Freitag veröffentlichten "State of the Climate"- Bericht. 2013 war demnach eines der wärmsten Jahre aller Zeiten. Auch die Tem...

BRICS gründen eigene Entwicklungsbank

BRICS gründen eigene Entwicklungsbank

Fortaleza. - Die Gruppe der wirtschaftlich und politisch aufstrebenden Schwellenländer Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika (BRICS) hat in Konkurrenz zu Weltbank und Internationalem Währungsfonds (IWF) eine eigene Entwicklungsbank gegründet. Auch eigene BRICS-Währungsreser...

Diesen Beitrag twittern!

epo.de auf Facebook

facebook

Newsfeeds

feed-image Feed Entries

Newsletter

newsletterAbonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter! Er erscheint wöchentlich am Montag und informiert Sie über wichtige Termine und Themen der Woche. > abonnieren (oder abmelden)

Ihr Infobanner in epo

Mit einem Infobanner in epo.de können Sie Aufmerksamkeit für Ihre Konferenz, Ihre Kampagne oder Ihre Website erreichen. Infos dazu in den Mediadaten - oder kontaktieren Sie uns.

Wer ist online?

Wir haben 1552 Gäste online

Boldts Buschtrommel

logo_kb.pngDer Blog von epo.de Herausgeber Klaus Boldt

Startseite
entwicklungspolitik online
Human Development Report 2014: Krisen behindern Fortschritt
Donnerstag, den 24. Juli 2014 um 09:13 Uhr

Human Development report 2014Tokio. - Das Niveau der menschlichen Entwicklung steigt weiter - doch das Tempo des Fortschritts hat sich in allen Regionen verlangsamt und wurde ungleicher. Das ist das Ergebnis des Human Development Berichts 2014 "Förderung menschlichen Fortschritts: Reduzierung von Schwachstellen und Stärkung der Widerstandsfähigkeit", den das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) am Donnerstag in Tokio vorgestellt hat.

Tags: UNDP :: Entwicklungsbericht :: Armut
Weiterlesen...
 
Brot für die Welt legt Jahresbericht 2013 vor
Donnerstag, den 24. Juli 2014 um 07:45 Uhr

altBerlin. - Brot für die Welt hat im vergangenen Jahr 55,8 Mio. Euro an Spenden und Kollekten erhalten, rund 600.000 Euro mehr als im Jahr zuvor. Insgesamt hatte das evangelische Hilfswerk nach eigenen Angaben mehr als 263 Mio. Euro zur Verfügung, um Armut, Hunger und Ungerechtigkeit weltweit zu bekämpfen. Neben Spenden und Kollekten habe Brot für die Welt Mittel des Kirchlichen Entwicklungsdienstes und Beiträge Dritter, vor allem aus dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) erhalten. Insgesamt hätten dem Hilfswerk der evangelischen Kirchen und Freikirchen 263,4 Millionen Euro zur Verfügung gestanden. Davon seien 94,7 Prozent in die weltweite Projektarbeit geflossen. Für Werbung, allgemeine Öffentlichkeitsarbeit und Verwaltungsaufgaben seien 5,3 Prozent eingesetzt worden. 

Tags: Spenden :: Hunger :: NGO
Weiterlesen...
 
Krieg im Nahen Osten ermöglicht Rückkehr von Polio
Mittwoch, den 23. Juli 2014 um 09:25 Uhr

unicefAmman. - Das Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen (UNICEF) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben die erste Phase der größten Impfkampagne aller Zeiten gegen Kinderlähmung im Nahen Osten abgeschlossen. Trotz der Gewalt in Syrien konnte UNICEF in den vergangenen Monaten dort 2,9 Millionen Kinder gegen Polio impfen. Allerdings blieben rund 765.000 Kinder unter fünf Jahren in umkämpften Gebieten in Syrien ganz oder teilweise ausgeschlossen. Insgesamt erhielten 25 Millionen Kinder in sieben Ländern (Ägypten, Irak, Iran, Jordanien, Libanon, den Palästinensischen Autonomiegebieten, Syrien und der Türkei) eine Schluckimpfung gegen die gefährliche Erkrankung. Die Massenimpfkampagne war notwendig geworden, nachdem im vergangenen Herbst erstmals seit 14 Jahren Kinderlähmung in Syrien wieder aufgetaucht war.

Tags: Naher Osten :: Syrien :: Polio
Weiterlesen...
 
Somalia: Drei Jahre nach der Hungersnot droht erneut Dürre
Dienstag, den 22. Juli 2014 um 10:58 Uhr

somaliangoBonn. - Vor drei Jahren wurden einige Regionen Somalias von einer Hungersnot heimgesucht, die rund 260.000 Menschenleben forderte. Jetzt hat wieder eine Gruppe von 23 vor Ort tätigen Hilfsorganisationen gewarnt - darunter CARE, Islamic Relief und World Vision - dass sich die Zeichen einer erneuten Dürre und Nahrungsknappheit mehren. Seit Januar hat das "Somalia NGO Consortium" bereits acht Warnungen herausgegeben. Vor drei Jahren brauchte es 16 Frühwarnungen und die Feststellung der Hungersnot durch die Vereinten Nationen am 20. Juli 2011, bis endlich ausreichend Gelder zur Verfügung gestellt wurden.

Tags: Somalia :: Hunger :: Dürre
Weiterlesen...
 
Gaza: Menschenrechte vs. Kriegsrecht
Mittwoch, den 23. Juli 2014 um 10:09 Uhr

medicoGaza. - Anlässlich der Sondersitzung des UN-Rates für Menschrechte zu Gaza am Mittwoch in Genf hat die Hilfsorganisation medico international von der Bundesregierung die Zustimmung zur Einrichtung einer unabhängigen Untersuchungskommission der Vereinten Nationen gefordert. Diese müsse den zahlreichen Hinweisen auf Verstöße gegen internationales Recht im Rahmen der Kämpfe zwischen Israel und bewaffneten Palästinensergruppen nachgehen, welche die israelischen medico-Partner Ärzte für Menschenrechte Israel (PHR-IL) und Adalah, sowie das Al Mezan Menschenrechtszentrum aus Gaza dokumentiert haben.

Weiterlesen...
 
Reporter ohne Grenzen fordert Schutz für Journalisten in Gaza
Mittwoch, den 23. Juli 2014 um 06:41 Uhr

alt Berlin.– Reporter ohne Grenzen (ROG) fordert Schutz für Journalisten, die über die israelische Bodenoffensive in Gaza berichten. Während der vergangenen Tage seien mehrere Pressevertreter und Medienhäuser beschossen worden. Ein Journalist sei bereits gestorben: Der palästinensische Kameramann Chaled Hamad wurde am Sonntag im Bezirk Shujaya von Gaza-Stadt von einer Kugel getroffen. Zum Zeitpunkt seines Todes habe der 26-jährige Mitarbeiter der Produktionsgesellschaft Continue TV einen Helm und eine kugelsichere Weste mit der gut lesbaren Aufschrift „Press“ getragen.

Weiterlesen...
 
Welt Aids Konferenz: Neue Patentlizenzen für Medikamente
Dienstag, den 22. Juli 2014 um 09:37 Uhr

difaem 100Tübingen. - Pünktlich zur 20. Internationalen Aidskonferenz 2014 hat der Medicines Patent Pool sieben neue Patentlizenzen für die Fertigung generischer HIV-Medikamente vereinbart. Damit soll die Verfügbarkeit antiretroviraler Therapien in wirtschaftlich armen Ländern erweitert werden. "Diese Nachricht gibt Hoffnung, dass die Medikamente auch für die Menschen in ärmeren Ländern erschwinglich werden, die sich Originalmedikamente nicht leisten können", sagte Dr. Elisabeth Schüle vom Deutsches Institut für Ärztliche Mission (Difäm) am Dienstag in Tübingen.

Tags: HIV :: Aids :: Pharmazie
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 715

Kinderarbeit

kinderarbeitWeltweit für Kinderrechte. Weltweit gegen Kinderarbeit. Eine Fotoausstellung des Don Bosco Network mit Bildern des brasilianischen Fotografen José Feitosa » mehr...

Partner

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche

mediawatchblog

freerice

Straßenkinder

champions_donbosco_265
Die Fotoausstellung "Champions for South Africa" von Don Bosco JUGEND DRITTE WELT e.V. zeigt den Alltag von Straßenkindern in Südafrika - und ihre Freude am Fußball. » mehr...