Banner
Population Boom: Wer von uns ist zuviel?

Population Boom: Wer von uns ist zuviel?

Berlin. - Seit rund 200 Jahren streiten sich die Gelehrten, wie viele Menschen unser Planet verträgt. Ein neuer Film will jetzt mit der Vorstellung aufräumen, die "Bevölkerungsexplosion" sei die wichtigste Ursache für Armut, Hunger, knapper werdende Rohstoffe und Konflikte in der Welt....

Brasilien 2014: Die teuerste Fußball-WM aller Zeiten

Brasilien 2014: Die teuerste Fußball-WM aller Zeiten

Berlin. - Brasilien freut sich auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2014, die vom 12. Juni bis 13. Juli ausgetragen wird. Das fußballverrückte südamerikanische Land ist nach 64 Jahren zum zweiten Mal Gastgeber. Aus insgesamt 17 Bewerber-Städten hat der internationale Fußballverband FIFA...

Deutsche Entwicklungshilfe beteiligt sich am Landgrabbing in Sambia

Deutsche Entwicklungshilfe beteiligt sich am Landgrabbing in Sambia

Berlin. - Zum "Tag der Landlosen" am Donnerstag (17. April) hat die Menschenrechts-Organisation FIAN auf die problematische Rolle der deutschen "Entwicklungshilfe" bei der Acquirierung von Ackerland in Sambia hingewiesen. Auch private Investoren aus Deutschland spielen in dem südafrikanis...

Mexiko: Wirksamkeit der EZ auf dem Prüfstand

Mexiko: Wirksamkeit der EZ auf dem Prüfstand

Berlin. - In Mexiko beginnt am Dienstag das erste Ministertreffen der Globalen Partnerschaft für wirksame Entwicklungs-Zusammenarbeit. Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Thomas Silberhorn, hat anlässlich de...

Botschaften von Schuhputzern aus Äthiopien

Botschaften von Schuhputzern aus Äthiopien

Berlin. - In Äthiopien heißen die Schuhputzer und ihre Boxen Listro nach dem italienischen Lustro. Das bedeutet "glänzend machen", "Glanz verbreiten". Einer alten christlichen Tradition folgend wird in der Karwoche 2014 der Altar der St. Matthäus-Kirche im Kulturforum Berlin verhüllt...

IPCC ruft zu Maßnahmen gegen den Klimawandel auf

IPCC ruft zu Maßnahmen gegen den Klimawandel auf

Berlin. - Die Arbeitsgruppe III des Zwischenstaatlichen Verhandlungs-Ausschusses zum Klimawandel (Intergovernmental Panel on Climate Change, IPCC) hat sich am Sonntag in Berlin auf die Kernpunkte einer Strategie zur Abmilderung der Folgen des Klimawandels geeinigt. Die Wissenschaftler und ...

Diesen Beitrag twittern!

epo.de auf Facebook

facebook

Newsfeeds

feed-image Feed Entries

Newsletter

newsletterAbonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter! Er erscheint wöchentlich am Montag und informiert Sie über wichtige Termine und Themen der Woche. > abonnieren (oder abmelden)

Ihr Infobanner in epo

Mit einem Infobanner in epo.de können Sie Aufmerksamkeit für Ihre Konferenz, Ihre Kampagne oder Ihre Website erreichen. Infos dazu in den Mediadaten - oder kontaktieren Sie uns.

Wer ist online?

Wir haben 3149 Gäste online

Boldts Buschtrommel

logo_kb.pngDer Blog von epo.de Herausgeber Klaus Boldt

Startseite
entwicklungspolitik online
BMZ sagt weitere 2 Millionen für Haiti zu
Freitag, den 19. Februar 2010 um 01:00 Uhr
haiti_port_au_princeBerlin (epo.de). - Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat Haiti weitere zwei Millionen Euro für den Bau von Notunterkünften zugesagt. Zahlreiche Obdachlose sollten dadurch schnell eine Unterkunft erhalten, teilte das BMZ in Berlin mit. Die Deutsche Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (GTZ) ist für den Bau der Unterkünfte verantwortlich.
Weiterlesen...
 
UNFCCC-Chef de Boer tritt zurück
Donnerstag, den 18. Februar 2010 um 14:49 Uhr
de_boer_yvoBonn (epo.de). - Der Exekutivsekretär der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC), Yvo de Boer, hat seinen Rücktritt zum 1. Juli angekündigt. De Boer werde als "globaler Berater für Klima und Nachhaltigkeit" zu dem Beratungsunternehmen KPMG wechseln, teilte das UN-Klimasekretariat am Donnerstag in Bonn mit. Außerdem werde er mit einigen Universitäten zusammenarbeiten.
Tags: Klima :: UNFCCC
Weiterlesen...
 
Alle zwei Wochen stirbt eine Sprache aus
Donnerstag, den 18. Februar 2010 um 12:29 Uhr
unesco_deBonn (epo.de). - Die Hälfte der rund 6.000 Sprachen, die heute weltweit gesprochen werden, ist nach Einschätzung der UNESCO vom Aussterben bedroht. Alle zwei Wochen sterbe eine Sprache aus, warnte die UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur anlässlich des internationalen Tages der Muttersprache, der am 21. Februar begangen wird.
Tags: Sprachen :: UNESCO
Weiterlesen...
 
Verbot von Streumunition kann in Kraft treten
Mittwoch, den 17. Februar 2010 um 14:55 Uhr
streubombenabwurf_b1_wmc_150Berlin (epo.de). - Nach der Ratifikation durch Burkina Faso und Moldawien kann die internationale Konvention zum Verbot von Streumunition am 1. August in Kraft treten. "Dies ist ein großer Tag für die Opfer von Streumunition, die jetzt einen rechtlichen Anspruch auf Unterstützung haben werden", sagte Thomas Küchenmeister von Aktionsbündnis Landmine.de am Mittwoch in Berlin.  
Weiterlesen...
 
FAO: Viehwirtschaft nachhaltiger gestalten
Donnerstag, den 18. Februar 2010 um 14:20 Uhr
fao_sofa09_150Rom (epo.de). - Die UN-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) hat die Politik dazu aufgerufen, die expandierende Viehwirtschaft stärker zu regulieren. Nur so könne die wachsende Nachfrage nach Fleisch und anderen Tierprodukten mit Ernährungssicherheit, Armutsreduzierung, Umweltschutz und menschlicher Gesundheit in Einklang gebracht werden, heißt es im Welternährungsbericht 2009 der FAO, der am Donnerstag in Rom veröffentlicht wurde.
Tags: FAO :: Ernährung
Weiterlesen...
 
Gedenken an 125 Jahre Berliner Afrika-Konferenz
Donnerstag, den 18. Februar 2010 um 01:00 Uhr
berliner_afrikakonf_200Berlin (epo.de). - Die Kampagne "125 Jahre Berliner Afrika-Konferenz" hat in den vergangenen drei Monaten mit über 50 Veranstaltungen an die Aufteilung Afrikas unter den europäischen Kolonialmächten vor 125 Jahren erinnert. Am 27. Februar findet die Kampagne in Berlin mit einem Gedenkmarsch und einem Festakt zur Umbenennung des Berliner Gröbenufers in May-Ayim-Ufer ihren Abschluss.
Weiterlesen...
 
Entwicklungshilfe: Geberländer bleiben hinter Zielen zurück
Mittwoch, den 17. Februar 2010 um 12:44 Uhr
oecdParis (epo.de). - Obwohl die staatliche Entwicklungshilfe seit 2004 um 35 Prozent gestiegen ist, werden viele wichtige Geberländer im Jahr 2010 ihre Versprechungen vom G8 Gipfel in Gleneagles und des "Millennium + 5" Gipfels in New York an die Entwicklungsländer nicht erfüllen können. Das geht aus einer Untersuchung der OECD hervor, die am Mittwoch in Paris veröffentlicht worden ist. Afrika werde statt der versprochenen 25 Milliarden US-Dollar voraussichtlich nur zwölf Milliarden erhalten, so die OECD-Prognose.
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 Weiter > Ende >>

Seite 584 von 688

Kinderarbeit

kinderarbeitWeltweit für Kinderrechte. Weltweit gegen Kinderarbeit. Eine Fotoausstellung des Don Bosco Network mit Bildern des brasilianischen Fotografen José Feitosa » mehr...

Partner

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche

mediawatchblog

freerice

Straßenkinder

champions_donbosco_265
Die Fotoausstellung "Champions for South Africa" von Don Bosco JUGEND DRITTE WELT e.V. zeigt den Alltag von Straßenkindern in Südafrika - und ihre Freude am Fußball. » mehr...