wusMainz. - Während des Bürgerfestes zum Tag der Deutschen Einheit am 2. und 3. Oktober in Mainz stellen die 16 Deutschen Länder ihre Ziele, Aktivitäten und Partnerschaften in der Entwicklungspolitik vor. Mit ihrem Engagement leisten die Länder einen beachtlichen Beitrag zur Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung und somit für die Gestaltung einer zukunftsfähigeren und nachhaltigeren Weltgesellschaft.

Im Jahr 2017 ist der Gastgeber der Feierlichkeiten rund um den Tag der Deutschen Einheit das Land Rheinland-Pfalz, das am 2. und 3. Oktober nach Mainz einlädt und ein buntes Informations-, Sport- und Mitmachprogramm anbietet. Die Feierlichkeiten stehen unter dem Motto "Zusammen sind wir Deutschland".

Zu den Ausstellenden gehören auch die 16 Deutschen Länder, die im Rahmen des Bürgerfests mit einem gemeinsamen Stand ihre Ziele und Aktivitäten im Bereich der Entwicklungspolitik und der entwicklungspolitischen Informations- und Bildungsarbeit vorstellen. 

"Die 16 Deutschen Länder leisten mit ihrem entwicklungspolitischen Engagement einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung sowohl hier in Deutschland als auch in den jeweiligen Partnerländern in Afrika, Asien und Lateinamerika, und zwar schon seit 55 Jahren. Das zeigt sich auch in den Ministerpräsidentenkonferenzen-Beschlüssen seit 1962", so Kambiz Ghawami, Vorsitzender des World University Service (WUS).

Der WUS unterstützt die Länder und betreut den Stand mit vielfältigen Informationen und Mitmachaktionen rund um das Thema Entwicklungspolitik.

Als Vorzeigeland in der Partnerschaftsarbeit mit dem Globalen Süden betreibt das Land Rheinland-Pfalz seit nunmehr 35 Jahren eine Partnerschaft mit der Republik Ruanda. Dies war auch die erste Partnerschaft zwischen einen Deutschen Land und einem afrikanischem Staat. Sowohl auf dem Portal "Deutsche Länder in der Entwicklungspolitik" als auch am WUS-Stand auf der Ländermeile beim Bürgerfest der Deutschen Einheit (Stand-Nr. IMA801 in der Großen Langgasse) ist es möglich, sich über die Partnerschaften aller 16 Deutschen Länder zu informieren. Die partnerschaftlichen Aktivitäten und Projekte werden unter anderem in den Bereichen Bildung, wissenschaftlich-technologische Zusammenarbeit oder gute Regierungsführung durchgeführt.

=> www.entwicklungspolitik-deutsche-laender.de

Quelle: www.wusgermany.de 


Back to Top