Bildung

unesco enParis. - Ein neuer UNESCO-Bericht hat gezeigt, dass die Anzahl der Menschen in Armut durch den Abschluss einer Sekundarschulbildung von allen Erwachsenen halbiert werden könnte. Gleichzeitig warnen die Autoren des Berichts "Weltweite Armut durch universelle Grund- und Sekundarschulbildung reduzieren", dass die meisten Länder dieses Ziel nach aktuellen Prognosen nicht erreichen werden. Die Ergebnisse der Studie werden im Vorfeld des UN High Level Political Forum on Sustainable Development veröffentlicht, das vom 10. bis 19. Juli 2017 tagt.

bmzBerlin. - Das Bundesentwicklungsministerium stärkt berufliche Bildung in Myanmar und will somit auch eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung in Südostasien fördern. Aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung in Asien steigt die Bedeutung einer hochwertigen praxisorientierten beruflichen Bildung. Das deutsche Berufsbildungssystem wird dabei als Referenz geschätzt. Deutschland hat die berufliche Bildung in Asien in 2016 mit über 70 Millionen Euro gefördert. Damit ist Asien in diesem Bereich die am stärksten geförderte Region.

unicefKöln. - Jugendliche zwischen 15 und 17 Jahren können sich ab sofort für die Ausbildung zu UNICEF JuniorTeamern bewerben. In vier Workshops lernen die Jugendlichen dabei, eigene Aktionen zu planen, um auf die Kinderrechte in Deutschland und weltweit aufmerksam zu machen. Ziel der Ausbildung ist es, dass die JuniorTeamer eine Gruppe von Jugendlichen in ihrer Region selbstständig aufbauen und leiten können.

unesco deBonn. - Eine am Donnerstag veröffentlichte UNESCO-Studie zeigt, dass sich die Anzahl der Lernenden in der tertiären Bildung weltweit zwischen 2000 und 2014 auf 207 Millionen verdoppelt hat. Die Autoren der Studie "Six ways to ensure higher education leaves no one behind" kritisieren, Regierungen weltweit mit der Expansion der tertiären Bildung nicht Schritt halten. Besonders junge Menschen aus ärmeren Familien seien weiterhin stark benachteiligt, da die tertiäre Bildung für diese unerschwinglich sei.

bneBerlin. - Auf einem Schulbauernhof erleben Kinder und Erwachsene nachhaltige Landwirtschaft. Kommunen verankern Bildung für nachhaltige Entwicklung in ihren Leitbildern. In Kindertagesstätten lernen schon die Kleinsten, was es mit fairem Handel auf sich hat. Es gibt viele vorbildliche Ideen, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) vermittelt werden kann. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) machen sie sichtbar und zeichnen 2017 zum zweiten Mal erfolgreiche Initiativen zur Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung aus.

unesco deBerlin. - Die Globale Nachhaltigkeitsagenda ist Leitbild der über 250 UNESCO-Projektschulen in Deutschland. Das unterstrichen die Schulleiterinnen und Schulleiter der UNESCO-Projektschulen im Rahmen einer Tagung, die auf Einladung von Staatsministerin Maria Böhmer am Mittwoch im Auswärtigen Amt in Berlin stattfand. Teilnehmer zeigten, wie Schulen durch ihre Profile und ihre pädagogische Arbeit nachhaltige Entwicklung wirkungsvoll umsetzen können.

bildungskampagneBerlin. - Weltweit können rund 75 Millionen Kinder nicht zur Schule gehen, weil sie in Krisen- oder Konfliktgebieten leben. Das hebt die Studie "Bildung darf nicht warten" hervor, die die Globale Bildungskampagne (GBK) am Mittwoch  in Berlin vorgestellt hat. Ohne Lernchancen und Ausbildungsmöglichkeiten drohen diese Kinder zu "verlorenen Generationen" heranzuwachsen.

Back to Top