Entwicklung

wtoBerlin. - Deutschland baut seine handelspolitische Unterstützung für Entwicklungsländer im Rahmen der Welthandelsorganisation (WTO) aus. Die Bundesregierung ist ab sofort assoziiertes Mitglied im "Advisory Centre on WTO Law". Mit den zusätzlichen finanziellen Mitteln, die Deutschland zur Verfügung stellt, werde das Zentrum mehr juristische Fachkräfte beschäftigen können, teilte das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) mit.

bmzAccra. - In Anwesenheit des Bundespräsidenten hat der Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Friedrich Kitschelt, am Dienstag in Accra eine Reformpartnerschaft mit Ghana auf den Weg gebracht. Deutschland will Ghana bei der Förderung von erneuerbaren Energien, Energie-Effizienz und der beruflichen Bildung zusätzlich mit insgesamt 100 Millionen Euro unterstützen.

gpeBerlin. - Um auf die weltweite Bildungskrise aufmerksam zu machen, hat Global Citizen gemeinsam mit der Globalen Bildungskampagne (GBK), der Christoffel-Blindenmission (CBM), ONE, Oxfam, Plan International, Save the Children und UNICEF am Montagabend die Veranstaltung "Unplugged im Bundestag  - Für mehr Bildungschancen weltweit" zur Unterstützung der Globalen Bildungspartnerschaft (GPE) ausgerichtet. Mit dabei waren die Sängerin Namika ("Lieblingsmensch") und Eurovision-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut sowie GPE-Geschäftsführerin Alice Albright. Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth unterstützte den Event als Schirmfrau.

uno fluechtlingshilfeBonn. - Millionen syrische Flüchtlinge und Vertriebene müssen bereits den siebten Kriegswinter in Zelten, heruntergekommenen und ungeheizten Gebäuden oder anderen Notunterkünften überstehen. Der drohende Frost, Schneefälle, Dauerregen oder Stürme bedrohen  Gesundheit und Leben zahlloser Menschen in den Krisengebieten des Nahen Ostens. Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) hat für rund vier Millionen syrische und irakische Flüchtlinge und Vertriebene die Winterhilfe gestartet. Die UNO-Flüchtlingshilfe, der deutsche Partner des UNHCR, unterstützt dieses Engagement.

luecking michelKöln. - Neue Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) e.V. wird ab 1. April 2018 Dr. Claudia Lücking-Michel. Sie folgt dem langjährigen Geschäftsführer Michael Steeb nach, der in den Ruhestand treten wird. Die promovierte Theologin (55) war bisher Abgeordnete des Deutschen Bundestages, wo sie insbesondere entwicklungspolitisch relevante Themen bearbeitete und mitgestaltete.

malteser internationalKöln. - Malteser International warnt vor einer weiteren Verschärfung der Hungerkatastrophe im Südsudan. "Wenn die Weltgemeinschaft nicht Nothilfe leistet, wird es zu einer noch größeren Hungerkatastrophe kommen. Schätzungen des Frühwarnsystems für Hunger im Südsudan zufolge werden davon sechs Millionen Menschen betroffen sein. Das ist jeder zweite Südsudanese", sagte Roland Hansen, Leiter der Afrikaabteilung von Malteser International.

jemen Bonn. - Ein Zusammenschluss von Hilfsorganisationen, darunter CARE, Oxfam und Save the Children, hat von allen beteiligten Konfliktparteien im Jemen einen sofortigen Waffenstillstand in Sanaa gefordert. Der eskalierende Konflikt zwinge die Zivilbevölkerung in eine Falle und verschärfe die bereits katastrophale humanitäre Situation, erklärten die Organisationen am Dienstag.

Back to Top