Banner
Was macht eigentlich ... Ex-Entwicklungsminister Dirk Niebel?

Was macht eigentlich ... Ex-Entwicklungsminister Dirk Niebel?

Berlin. - Dreister als er hat kaum ein ehemaliger Minister seine in der Regierungsverantwortung erworbenen Kontakte zu Geld zu machen versucht: Dirk Niebel, ab Januar 2015 Lobbyist beim Automotive- und Rüstungskonzern Rheinmetall, ist jetzt auch "selbständiger Politik- und Unternehmensbe...

Ebola: Bundesregierung soll verstärkt in dezentrale Gesundheitssysteme investieren

Ebola: Bundesregierung soll verstärkt in dezentrale Gesundheitssysteme investieren

Berlin. - Im Kampf gegen die Ebola-Epidemie in Westafrika hat die Diakonie Katastrophenhilfe die Bundesregierung am Freitag dringend dazu aufgerufen, wesentlich mehr gegen die Ausbreitung der Krankheit zu unternehmen. Dabei sollten lokale Gesundheitssysteme gestärkt werden, sagte Gisela S...

Der "freie Westen" auf dem Weg in den Totalitarismus?

Der "freie Westen" auf dem Weg in den Totalitarismus?

Berlin. - Am Internationalen Tag der Demokratie, den die Vereinten Nationen am 15. September feiern, gilt es im Jahr 2014 ein ernüchterndes Fazit zu ziehen. Die Demokratie ist in vielen Regionen der Welt auf dem Rückzug. Die Enthüllungen Edward Snowdens über die globale Überwachung du...

Diesen Beitrag twittern!

Terminhinweis

Antikriegskonferenz

epo.de Terminkalender

SEP
12

12.09.2014 - 26.09.2014
Faire Woche unter dem Motto "Ich bin Fairer Handel"

SEP
16

16.09.2014 - 01.10.2014
Generalversammlung der Vereinten Nationen

SEP
22

22.09.2014 - 23.09.2014
First World Conference on Indigenous Peoples

SEP
23

23.09.2014
UN 2014 Climate Summit

SEP
23

23.09.2014 - 24.09.2014
Fachtagung: Straflosigkeit in Indonesien

epo.de auf Facebook

facebook

Boldts Buschtrommel

logo_kb.pngDer Blog von epo.de Herausgeber Klaus Boldt

Startseite Weltpolitik
Weltpolitik
Amnesty: Folter ist für Nigerias Polizisten und Soldaten Routine PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Redaktion   
Donnerstag, den 18. September 2014 um 13:15 Uhr

ai orgAbuja. - Nigerianische Polizisten foltern systematisch, auch in der Armee gehört Folter zur Routine. Sie foltern als Bestrafung, um Geld zu erpressen oder um Fälle schneller zu "lösen". Zu diesem Schluss kommt Amnesty International in dem am Donnerstag in Abuja veröffentlichten Bericht "Welcome to hell fire". Obwohl durch internationale Verträge verboten, sei Folter in Nigeria kein Straftatbestand und die Täter bleiben unbestraft.

Tags: Amnesty :: Folter :: Nigeria
Weiterlesen...
 

0 Comments

Wöhrl fordert Resettlement Center in Nürnberg oder Mittelfranken PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Redaktion   
Donnerstag, den 18. September 2014 um 08:51 Uhr

 woehrl dagmar awz 100Berlin. - Unabhängig von der aktuellen Flüchtlingslage hat die Nürnberger Bundestagsabgeordnete Dagmar Wöhrl (CSU) den Bau bzw. die Bereitstellung von Räumlichkeiten für ein Resettlement Center in Nürnberg oder Mittelfranken gefordert. Die Vorsitzende des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (AWZ) im Deutschen Bundestag verspricht sich davon "eine dauerhafte Lösung von Flüchtlingssituationen".

Tags: Wöhrl :: AWZ
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 18. September 2014 um 09:17 Uhr
Weiterlesen...
 

0 Comments

Staaten müssen Unternehmen zur Achtung der Menschenrechte verpflichten PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Redaktion   
Mittwoch, den 17. September 2014 um 09:27 Uhr

recht ohne grenzenBerlin. - An der Jahrestagung von "Recht ohne Grenzen" haben am Dienstag rund 190 Personen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft teilgenommen. Die verschiedenen Gäste debattierten darüber, wie am besten sichergestellt werden kann, dass alle Schweizer Unternehmen Menschenrechte und Umwelt weltweit respektieren. Der Tenor bei ReferentInnen und Publikum war klar: Staat und Unternehmen müssen in die Pflicht genommen werden.

Tags: CSR :: Menschenrechte
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 18. September 2014 um 09:53 Uhr
Weiterlesen...
 

0 Comments

UNICEF: Deutschland muss Flüchtlingskinder besser versorgen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Redaktion   
Dienstag, den 09. September 2014 um 11:04 Uhr

unicef neu 150Berlin. - Jeder dritte nach Deutschland einreisende Flüchtling ist ein Kind oder Jugendlicher. Schätzungsweise 65.000 Flüchtlingskinder leben mit unsicherem Aufenthaltsstatus in Deutschland. Trotz ihrer schwierigen Lebenssituation erhalten diese Mädchen und Jungen nach Angaben des Kinderhilfswerks UNICEF nur unzureichende staatliche Unterstützung. Dazu hat UNICEF am Dienstag in Berlin eine neue Studie vorgestellt.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 09. September 2014 um 11:38 Uhr
Weiterlesen...
 

0 Comments

Irak: Wintervorbereitung für Flüchtlinge beginnt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Redaktion   
Freitag, den 05. September 2014 um 11:39 Uhr

caritasFreiburg. - Die Hilfsorganisation Caritas hat am Freitag im Irak mit der Winterhilfe für tausende Flüchtlinge und Vertriebene begonnen. "Es wird in wenigen Wochen sehr kalt werden, besonders in den Bergregionen. Wir müssen deshalb jetzt mit der Winterhilfe beginnen, sonst ist es zu spät. Die Menschen sind bei Temperaturen von 45 Grad Celsius geflohen, keiner ist auf Kälte vorbereitet", berichtete Thomas Hoerz, der derzeit für Caritas international die Nothilfe im Irak koordiniert.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 08. September 2014 um 11:58 Uhr
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 144

Kinderarbeit

kinderarbeitWeltweit für Kinderrechte. Weltweit gegen Kinderarbeit. Eine Fotoausstellung des Don Bosco Network mit Bildern des brasilianischen Fotografen José Feitosa » mehr...

Partner

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche

mediawatchblog

freerice

Straßenkinder

champions_donbosco_265
Die Fotoausstellung "Champions for South Africa" von Don Bosco JUGEND DRITTE WELT e.V. zeigt den Alltag von Straßenkindern in Südafrika - und ihre Freude am Fußball. » mehr...