Banner
Gaza: Menschenrechte vs. Kriegsrecht

Gaza: Menschenrechte vs. Kriegsrecht

Gaza. - Anlässlich der Sondersitzung des UN-Rates für Menschrechte zu Gaza am Mittwoch in Genf hat die Hilfsorganisation medico international von der Bundesregierung die Zustimmung zur Einrichtung einer unabhängigen Untersuchungskommission der Vereinten Nationen gefordert. Diese müsse ...

Klimabericht: Erderwärmung setzt sich fort

Klimabericht: Erderwärmung setzt sich fort

Asheville. - Die Erderwärmung hält nach Angaben einer Gruppe von 425 Wissenschaftlern aus 57 Ländern an. Zu diesem Ergebnis kommen die Klimaforscher in dem am Freitag veröffentlichten "State of the Climate"- Bericht. 2013 war demnach eines der wärmsten Jahre aller Zeiten. Auch die Tem...

BRICS gründen eigene Entwicklungsbank

BRICS gründen eigene Entwicklungsbank

Fortaleza. - Die Gruppe der wirtschaftlich und politisch aufstrebenden Schwellenländer Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika (BRICS) hat in Konkurrenz zu Weltbank und Internationalem Währungsfonds (IWF) eine eigene Entwicklungsbank gegründet. Auch eigene BRICS-Währungsreser...

Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe strukturiert sich um

Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe strukturiert sich um

München. - Die von dem Schauspieler Karlheinz Böhm vor mehr als 30 Jahren gegründete Hilfsorganisation Menschen für Menschen (MfM) hat sich für die Zukunft neu aufgestellt und ihre Organisation in Deutschland und Äthiopien umstrukturiert. Die beiden bisherigen Geschäftsführer der S...

Boko Haram und Nigeria: Kein Ende des Konflikts in Sicht

Boko Haram und Nigeria: Kein Ende des Konflikts in Sicht

Berlin. - In Nigeria kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen der überwiegend christlichen Bevölkerung im Süden und den mehrheitlich muslimischen Einwohnern des Nordens. Viele Konflikte in dem westafrikanischen Land haben in erster Linie wirtschaftliche und ethnische Ursac...

Diesen Beitrag twittern!

epo.de auf Facebook

facebook

Boldts Buschtrommel

logo_kb.pngDer Blog von epo.de Herausgeber Klaus Boldt

Startseite Länder / Regionen
Länder
DANKE AFRIKA! - Was der "reiche" Westen von den "armen" Afrikanern lernen kann PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Klaus Boldt   
Donnerstag, den 24. Juli 2014 um 12:38 Uhr

kamerun hochzeit einl150Douala. - Der "schwarze Kontinent" ist in der westlichen Lesart ein Krisenkontinent. Kriege und Konflikte dominieren das Bild, das sich Mainstream-Medien gemeinhin von Afrika machen. Doch Afrika hat der Menschheit Wesentliches gegeben. Die ältesten Überreste von Hominiden wurden hier gefunden. Es gab imposante Städte und riesige Königreiche, als Europa noch im "finsteren Mittelalter" lebte. Die gesamte Popmusik unserer Tage, vom Jazz über den Rock bis zu Hip-Hop und Rap, wäre ohne die aus Afrika verschleppten Sklaven Süd- und Nordamerikas undenkbar. Erst allmählich wird Afrika auch als "Chancenkontinent" gesehen - weil der Globalisierung die Länder auszugehen drohen, deren Rohstoffe noch nicht komplett geplündert wurden und deren "workforce" noch nicht in Gänze der "globalen Wertschöpfungskette" unterworfen ist. Von Klaus Boldt, z.Zt. Douala.

Tags: Afrika :: Kamerun :: ICT4D
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 24. Juli 2014 um 13:49 Uhr
Weiterlesen...
 

0 Comments

Reporter ohne Grenzen fordert Schutz für Journalisten in Gaza PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uwe Kerkow   
Mittwoch, den 23. Juli 2014 um 06:41 Uhr

alt Berlin.– Reporter ohne Grenzen (ROG) fordert Schutz für Journalisten, die über die israelische Bodenoffensive in Gaza berichten. Während der vergangenen Tage seien mehrere Pressevertreter und Medienhäuser beschossen worden. Ein Journalist sei bereits gestorben: Der palästinensische Kameramann Chaled Hamad wurde am Sonntag im Bezirk Shujaya von Gaza-Stadt von einer Kugel getroffen. Zum Zeitpunkt seines Todes habe der 26-jährige Mitarbeiter der Produktionsgesellschaft Continue TV einen Helm und eine kugelsichere Weste mit der gut lesbaren Aufschrift „Press“ getragen.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 23. Juli 2014 um 10:02 Uhr
Weiterlesen...
 

0 Comments

Landkonflikte zwischen Bauern und Viehhirten in Nigeria PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Redaktion   
Mittwoch, den 16. Juli 2014 um 10:57 Uhr

gfbvGöttingen. - Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) wirft Nigerias Regierung vor, der eskalierenden Gewalt zwischen Viehzüchtern und Bauern im Zentrum des Landes hilflos zuzusehen. "Noch steht der Konflikt zwischen Fulani-Hirten und sesshaften Bauern im Schatten der Gewalt von Boko Haram", erklärte der GfbV-Afrikareferent Ulrich Delius am Mittwoch in Göttingen. "Seit Januar 2014 wurden mindestens 522 Menschen getötet." Viele Opfer seien christliche Tiv. Aber auch muslimische Bauern kommen gewaltsam zu Tode. Bei den Konflikten stehe nicht die Religion im Vordergrund, sondern der Streit um Land- und Weiderechte.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 16. Juli 2014 um 12:41 Uhr
Weiterlesen...
 

0 Comments

Gaza: Wasserversorgung in der Schusslinie PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Redaktion   
Mittwoch, den 16. Juli 2014 um 09:30 Uhr

icrcTel Aviv. - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat am Dienstagabend die Ausweitung des Militäreinsatzes in Gaza angekündigt. Zuvor hatte die Hamas eine von Ägypten vorgeschlagene Waffenruhe abgelehnt. Seit Beginn der Offensive vor acht Tagen kamen auf palästinensischer Seite mehr als 200 Menschen ums Leben, auf israelischer einer. Das Internationale Kommittee vom Roten Kreuz (ICRC) warnt davor, dass die Bombadierung Gazas zu verheerenden Schäden der ohnehin schon schwachen Wasser-Infrastruktur in den besetzten palästinensischen Gebieten führen wird. Wenn die aktuellen Feindseligkeiten nicht schnell enden, ist es laut ICRC nur noch eine Frage der Zeit, bis die belagerte Bevölkerung unter akuter Wasserknappheit leiden wird.

Tags: Gaza :: Israel :: Wasser
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 18. Juli 2014 um 15:29 Uhr
Weiterlesen...
 

0 Comments

Nordirak: bzfo und Jiyan Foundation versorgen Binnenvertriebene mit Hilfsgütern PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Redaktion   
Montag, den 07. Juli 2014 um 09:37 Uhr

bzfo 120Berlin. - Das Behandlungszentrums für Folteropfer (bzfo) und der Jiyan Foundation for Human Rights haben eine mobile Notversorgung für Flüchtlinge in Kurdistan gestartet. Die Zahl der Flüchtlinge in den kurdischen Gebieten im Nordirak sei innerhalb weniger Tage auf 600.000 gestiegen, teilten die beiden NGOs am Montag in Berlin mit. Zu den mehr als 200.000 syrischen Bürgerkriegs-Flüchtlingen seien in kurzer Zeit rund 400.000 intern Vertriebene hinzugekommen, die nach dem ISIS-Vormarsch aus Mosul und dem Zentralirak geflohen waren. 

Tags: Nordiak :: Kurden :: Vertriebene
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 18. Juli 2014 um 12:53 Uhr
Weiterlesen...
 

0 Comments

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 183

Kinderarbeit

kinderarbeitWeltweit für Kinderrechte. Weltweit gegen Kinderarbeit. Eine Fotoausstellung des Don Bosco Network mit Bildern des brasilianischen Fotografen José Feitosa » mehr...

Partner

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche

mediawatchblog

freerice

Straßenkinder

champions_donbosco_265
Die Fotoausstellung "Champions for South Africa" von Don Bosco JUGEND DRITTE WELT e.V. zeigt den Alltag von Straßenkindern in Südafrika - und ihre Freude am Fußball. » mehr...