nooke guenterGenf. - Der persönliche Afrikabeauftragte von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Günter Nooke, nimmt für die deutsche Bundesregierung an einem Treffen zur Informationsgesellschaft (World Summit on the Information Society - WSIS) vom 10. bis 13. Juni in Genf teil. Dort treffen sich zehn Jahre nach den beiden Weltgipfeln Vertreter zahlreicher Regierungen, der Privatwirtschaft, der Zivilgesellschaft und internationaler Organisationen, um die seit 2003 laufenden WSIS-Prozesse zu bilanzieren und eine Vision für die Zeit nach 2015 zu entwickeln.

Wie das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) am Dienstag mitteilte, sieht Nooke vor allem ein großes Potenzial für den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) im Bereich Bildung in Afrika. Deutschland plane, bei der zukünftigen Zusammenarbeit in Afrika u.a. ihre Partner dahingehend unterstützen, IKT in ihre Bildungsstrategien einzubetten, um den Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung zu verbessern.

Der persönliche Afrikabeauftragte der Bundeskanzlerin erklärte vor dem Treffen in Genf: "Haben Sie vor zehn Jahren gedacht, dass ein Smartphone Sie durch Megastädte wie Nairobi oder Lagos führen kann? Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) haben unser Leben deutlich stärker verändert, als wir das 2003 vorausgesehen haben, dem Jahr des ersten WSIS. Hier liegen große Chancen vor allem für Entwicklungsländer." Deutschland werde sich dafür einsetzen, dass IKT eine größere Rolle in der Entwicklungszusammenarbeit spielen könnten, dass der Post-WSIS Prozess vorangehe und dass IKT in das Post-2015-Rahmenwerk eingebettet werden.

Das WSIS-Treffen in Genf wird gemeinsam von der Internationalen Fernmeldeunion (ITU), der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO), der Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung (UNCTAD) und dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) organisiert.

Quelle: www.bmz.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.