bmz 100Berlin. - Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) eröffnet am Freitag auf der Internationalen Grünen Woche die Sonderschau "Eine Welt ohne Hunger ist möglich", mit der sich das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) erstmals auf der weltweit größten Landwirtschaftsmesse präsentiert. Auf rund 350 Quadratmetern informiert das Ministerium über seine Arbeit gegen den weltweiten Hunger.

"Ernährung ist ein Menschenrecht und unser Ziel ist klar: Wir wollen bis 2030 eine Welt frei von Hunger", erklärte Entwicklungsminister Müller. "Es ist eine Überlebensfrage der Menschheit, allen Menschen Essen und Trinken zu sichern! Wir arbeiten mit unseren Partnerländern bei der beruflichen Aus- und Weiterbildung und beim Aufbau von Wissen über moderne Anbaumethoden, um die Produktivität bei der Herstellung von Lebensmitteln zu verbessern."

Auf der diesjährigen Grünen Woche präsentiert das BMZ zahlreiche Beispiele für innovative Vorhaben beim Anbau von Agrarprodukten. Unter dem Motto "Sei mein Gast" kann der Besucher die Lebens- und Ernährungssituation der Menschen aus Burkina Faso, Kenia und Äthiopien kennen lernen. Das Bühnenprogramm mit Livemusik, Tanz und Wissenswertem aus aller Welt wird gemeinsam mit Partnern des BMZ gestaltet.

=> www.gruenewoche.de 

Quelle: www.bmz.de


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok