WZBerlin (epo). - Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul nimmt am 4. und 5. Mai in Maputo/Mosambik an Beratungen der G8-Afrika-Beauftragten beim Africa Partnership Forum teil. Im Africa Partnership Forum führen die G8 den politischen Dialog mit Vertretern der Staaten der Neuen Partnerschaft für Afrikas Entwicklung (NEPAD), der OECD und vieler multilateraler Organisationen.

"Das Africa Partnership Forum bringt die G8-Länder und die Reformkräfte Afrikas zusammen. Es ist wichtig, dass sich die G8 kontinuierlich mit unserem Nachbarkontinent beschäftigen. Denn wenn es nicht gelingt, die großen Probleme Afrikas zu lösen, werden sie früher oder später auch uns in Europa erreichen", sagte Wieczorek-Zeul vor ihrer Abreise am Mittwoch in Berlin. Wichtige Diskussionspunkte des 6. Africa Partnership Forums in Maputo werden die Themen Landwirtschaft, Infrastruktur und HIV/AIDS sein.

In Maputo will die Entwicklungsministerin zudem verschiedene Regierungsvertreter Mosambiks treffen. Thema der Gespräche sei die Kooperation in der Entwicklungszusammenarbeit, teilte das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) mit. Mosambik ist ein Schwerpunktpartnerland der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Ministerin Wieczorek-Zeul hatte Mosambik zuletzt während der Flutkatastrophe im Jahr 2000 besucht.

? Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok