amerika 21San Salvador. - Eine Untersuchung der Organisationen Access Now und Citizen Lab hat den massiven Einsatz der Spionagesoftware Pegasus gegen Journalisten:innen und Mitglieder zivilgesellschaftlicher Organisationen in El Salvador festgestellt. Technische Experten des Sicherheitslabors von Amnesty International haben den Bericht einem Peer Review-Verfahren unterzogen und unabhängig forensische Beweise für den Missbrauch von Pegasus verifiziert. Das hat das Lateinamerika-Portal amerika21 am Dienstag berichtet.

Bereits im Juli 2021 konnten diese Organisationen nachweisen, dass die Spähsoftware Pegasus, die nach Angaben der israelischen Herstellerfirma NSO-Group ausschließlich an Regierungen zur Abwehr von terroristischen Angriffen verkauft wird, von Regierungen weltweit zur Beobachtung von regierungskritischen Personen und Organisationen eingesetzt wird. Seitdem wurden immer mehr Berichte über infizierte Geräte in verschiedenen Staaten bekannt. Auch Journalist:innen in El Salvador hatten schon im November den Verdacht, dass sie ausgespäht werden. Mit Hilfe des Verifikations-Tools konnte dieser Verdacht nun bestätigt werden, so amerika21.

Quelle: www.amerika21.de


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok