Armutsbek?mpfungBerlin/Bonn (epo.de). - Mit einem Flugzeugbanner und Zeitungsanzeigen hat die Aktion "Deine Stimme gegen Armut" am internationalen Tag der Armutsbekämpfung (17. Oktober) die Bundesregierung zu mehr Engagement im Kampf gegen die weltweite Armut aufgefordert. Unter dem Motto "Aufstehen gegen Armut" wenden sich Organisationen in über 100 Ländern am "White Band Day" mit ihren Forderungen nach weltweiter Gerechtigkeit und der Umsetzung der UN-Millennium-Entwicklungsziele (MDGs) bis 2015 an die Regierungen.

In Berlin kreiste am Vormittag ein Flugzeug mit einem 26 Meter langen Banner über der Stadt und forderte Betrachter dazu auf, auf der Aktions-Homepage ihre Stimme gegen Armut zu erheben. In ganzseitigen Anzeigen im SPIEGEL und der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung rief die Aktion die Bundesregierung dazu auf, Wort zu halten und beim G8-Gipfel 2007 dafür zu sorgen, dass die Armutsbekämpfung einen entscheidenden Schub erhält. Die Bundesregierung beschließt im Kabinett über die Themen des G8-Gipfels 2007.

Bundesweit fanden am "White Band Day" weitere Aktionen statt. Auf dem Marktplatz in Bensheim informierte die Christoffel-Blindenmission mit einer Torwand über die Millennium-Entwicklungsziele der Vereinten Nationen. In Saarbrücken warb das "Netzwerk Entwicklungspolitik Saarland" zusammen mit drei weiteren Initiativen für entwicklungspolitisches Engagement, genauso wie Schüler auf dem Rathausplatz in Ludwigsburg.

Auch rund um den Globus hieß es "Aufstehen gegen Armut", unter anderem in Bangladesch, wo sich mehrere Hunderttausend Jugendliche an einer Menschenkette beteiligen. In Jakarta (Indonesien) trommelten Straßenkünstler zum Kampf gegen Armut. In Sambia und Kenia fanden Konzerte mit tausenden von Besuchern statt. In Togliatti (Russland) ist eine Demonstration mit 5.000 weiß gekleideten Mensch geplant.

"Deine Stimme gegen Armut" ist eine gemeinsame Aktion von VENRO als Dachverband von 100 deutschen entwicklungspolitischen NRO, dem Künstler Herbert Grönemeyer und befreundeten Fachleuten aus der PR- und Medienbranche. Sie fordern die Bundesregierung zu mehr Engagement bei der Realisierung der Millenniumsziele auf. Die Aktion versteht sich als Teil des "Global Call to Action against Poverty" (GCAP), einem zivilgesellschaftlichen Bündnis mit mehr als 1.500 Organisationen in über 80 Ländern. Überall steht das "Weiße Band" als Symbol für die weltweite Kampagne.

Deine Stimme gegen Armut


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok