BER

Berlin (epo.de). - Im "Nofretete-Streit" haben sich entwicklungspolitische Organisationen aus Berlin hinter die Forderung nach einer Ausleihe oder Rückgabe der antiken Büste an Ägypten gestellt. Der Berliner Entwicklungspolitische Ratschlag (BER) unterstützt die Initiative "CulturCooperation e.V." und deren Kampagne "Nofretete geht auf Reisen".

Der BER organisiert gemeinsam mit der Fraktion der Berliner Grünen eine Informations- und Diskussionsveranstaltung am 22. Mai im Berliner Abgeordnetenhaus. Dabei gibt es Vorträge zu den Themen Kulturraub, über juristische und historische Hintergründe, Lösungsmöglichkeiten und entwicklungspolitische Fragen. Die Expertendiskussion beschäftigt sich dann mit dem "Fall Nofretete".

Alexander Schudy, Koordinator des BER: "Die Nofretete steht par excellence für den Umgang mit Kulturgütern aus dem Süden. In Berlin ein Kunst-Event, ist die Nofretete in Ägypten inzwischen ein Symbol für die Ignoranz und Überlegenheitsmentalität Deutschlands, die an koloniale Verhaltensmuster anknüpft."

Der Umgang mit Kulturgütern sei oft ein Ausdruck der Dominanz von Ländern des Nordens über Länder des Südens - genauso wie die politische Bevormundung und die wirtschaftliche Ausbeutung, so Schudy. Ein aktuelles Beispiel seien die Äußerungen des Direktors des Ägyptischen Museums, Dietrich Wildung, Nofretete würde im Kairoer Museum nicht annähernd eine so gute Figur machen wie in Berlin. "Das ist überheblich gegenüber dem Land, aus dem die Nofretete stammt. Und ein typischer Umgang derjenigen, die sich Kulturgüter anderer Länder aneignen, sie zur Schau stellen und kommerziell nutzen", sagte Schudy.

Der BER fordere die Verantwortlichen auf, sich endlich der Auseinandersetzung zu stellen. Sowohl Wildung als auch Kulturstaatsminister Bernd Neumann hätten die Einladung zur Podiumsdiskussion über den Fall Nofretete leider abgelehnt, so Schudy.

Die öffentliche Veranstaltung des Berliner entwicklungspolitischen Ratschlags und der Fraktion von Bündnis90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus zu "Nofretete auf Reisen" findet am 22. Mai von 16 bis 21 Uhr im Berliner Abgeordnetenhaus statt.

www.ber-ev.de


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok