momagriRom/Paris (epo.de). - Nach Ansicht von Experten könnte eine Weltagrarorganisation eine Lösung der aktuellen weltweiten Lebensmittelkrise in die Wege leiten. Eine internationale Projektgruppe solle dieses Vorhaben in die Tat umsetzen, fordert der französische Agrarexperte Jacques Carles anlässlich der UN-Konferenz zur Ernährungssicherung, die am Donnerstag in Rom zu Ende geht. Die Projektgruppe soll das Fachwissen wichtiger, weltweit agierender und mit dem Thema befasster Organisationen vereinen, darunter die FAO, die Weltbank, den IWF, die UNCTAD, das UNEP, den IFAD und die WTO.

"Dies ist eine Entscheidung von grundlegender Bedeutung, die die Konferenz für weltweite Nahrungsmittelsicherheit in Rom treffen muss, damit die Landwirtschaft ihre strategische Rolle im Kampf gegen Armut und beim Umweltschutz zurückerhalten kann", sagte Carles. Die Festlegung einer Weltagrarpolitik sei unumgänglich, um das allgemeine Desinteresse an der Landwirtschaft zu überwinden.

"Wir dürfen nicht vergessen, dass nur 4 % der staatlichen Entwicklungshilfe für die Landwirtschaft bestimmt sind, Hilfeleistungen, die damit weniger als 0,4 % des weltweiten Bruttonationaleinkommens (BNE) ausmachen", betonte Carles. Kein Prognosemodell habe die aktuelle Krise vorhersehen können, da keines dieser Modelle auf die Besonderheiten und die bedeutenden Preisschwankungen, die in der Natur der Landwirtschaft liegen, zugeschnitten sei.

Die Nahrungsmittelsicherheit sei von grundlegender Bedeutung für die Zukunft der Menschheit, so Carles. Hierzu bedürfe es eines internationalen Systems von Richtlinien auf den Agrarmärkten. Vor allem durch Finanzspekulationen werde die Fluktuation der Agrarpreise weiter zunehmen, pronostizierte Carles. "Es ist nun an der Zeit, zu reagieren und die Landwirtschaft von WTO-Verhandlungen abzukoppeln, da der Handel nur 10 % aller Agrarprodukte weltweit umfasst."

Die von Carles und Pierre Pagesse gegründete Expertenkommission "momagri" will in Kürze die Rahmenbedingungen einer künftigen Weltagrarorganisation, einschliesslich ihrer Gründungsprinzipien und ihrer Organisationsstruktur, vorlegen. Diese sollen der zukünftigen
Projektgruppe als Arbeitspapier dienen.

www.momagri.org
www.fao.org

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok