Verleihung des Fundraising Preises 2008. Foto: DFRV

Frankfurt (epo.de). - Rund 80 Workshops, Seminare, Foren und Vorträge bereitet der Deutsche Fundraising Verband (DFRV) in Frankfurt derzeit für den 16. Deutschen Fundraising-Kongress vor, der vom 1. bis 3. April in Fulda stattfindet. Der Kongress bietet neben dem "Einmaleins des Spendensammelns" internationale Expertise, Erfahrungsberichte und Beratung von Führungskräften an. Der Deutsche Fundraising-Kongress ist nach Angaben der Veranstalter mit rund 600 Teilnehmenden die größte und vielfältigste Fachveranstaltung zum Spendenwesen im deutschsprachigen Raum. Das 36-seitige Programm ist jetzt als Druckversion sowie Online unter www.fundraisingkongress.de verfügbar.

Ein Schwerpunkt des diesjährigen Fundraising-Kongresses ist der Blick über den (nationalen) Tellerrand: 15 Referentinnen und Referenten aus Großbritannien, Nordamerika und den europäischen Nachbarländern stellen in 23 Veranstaltungen ihre Konzepte, Ideen und Erfahrungen vor. Aber auch national beschreitet der Kongress neue Wege und riskiert einen Blick aus dem gemeinnützigen Bereich hinaus: Fachleute aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien bereichern die Diskussion der Non-Profit-Experten um ihre Perspektive.

Der Deutsche Fundraising Verband ist der Berufsverband der Fundraiserinnen und Fundraiser. Er wurde 1993 gegründet, hat inzwischen rund 1400 Mitglieder und ist damit der zweitgrößte Fundraisingverband in Europa. Zu seinen wichtigsten Zielen gehören die Professionalisierung des Fundraising und die Förderung ethischer Prinzipien im Fundraising.

 


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok