solares Mobiltelefon

Barcelona/Berlin (epo.de). - Die chinesische ZTE Corporation, nach eigenen Angaben der weltgrößte Hersteller von Telekommunikationsausrüstung und Netzwerklösungen, hat auf dem Mobile World Congress 2009 in Barcelona gemeinsam mit der Digicel Group das erste solar betriebene "Low-cost"-Mobiltelefon vorgestellt. Das "Coral-200-Solar" nutzt die Solartechnologie des niederländischen Unternehmens Intivation, soll weniger als 40 US-Dollar kosten und in Entwicklungsländern auf den Markt kommen.



Digicel, ist der größte Mobilfunkanbieter in der Karibik, expandiert derzeit nach Mittelamerika und ist auch in fünf Pazifikstaaten präsent. Weltweit hat das Unternehmen 6,5 Millionen Kunden. Seit einem Jahr setzt Digicel auf Solarladegeräte in seinen Geschäften. Das solar betriebene Handy soll Pressemeldungen zufolge ab Juni zuerst in Haiti, Samoa und Papua Neu Guinea vertrieben werden.

Weltweit leben nach Angaben der Weltbank mehr 1,6 Milliarden Menschen ohne Zugang zu einer regelmäßigen Stromversorgung. Das Solar-Mobiltelefon soll diesen Markt erschließen. "It will help millions of consumers worldwide to use mobile phones more conveniently and the technology is more environment-friendly", ist Xiong Hui von der Herstellerfirma ZTE überzeugt. Das Solarpanel auf der Rückseite des Geräts soll nach einstündiger Ladezeit in der Sonne genügend Energie für ein 15minütiges Telefonat gewinnen können. Das Telefon kann alternativ auch an der Steckdose aufgeladen werden.

 


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok