DSW DatenreportHannover (epo.de). - Afrikas Bevölkerung hat in diesen Tagen die Eine-Milliarde-Marke überschritten. Das geht aus dem Datenreport 2009 der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung hervor. Der Datenreport liefert neueste Zahlen zu Indikatoren der Bevölkerungsentwicklung für mehr als 180 Länder und die Regionen der Erde.

Der DSW-Datenreport ist die deutsche Übersetzung des World Population Data Sheet, das vom Population Reference Bureau (PRB) in Washington herausgegeben wird. In diesem Jahr enthält der Report als neue Indikatoren den Anteil der HIV-infizierten Jugendlichen, den Anteil der Bevölkerung, der von weniger als zwei US-Dollar pro Tag lebt und die CO2-Emissionen pro Kopf.

Die Bevölkerung Afrikas wird sich nach den Prognosen des Reports bis zum Jahr 2050 voraussichtlich verdoppeln und dann knapp zwei Milliarden Menschen umfassen. Ursachen für das rasante Bevölkerungswachstum in den ärmsten Ländern der Welt sind die hohen Fruchtbarkeitsraten und die junge Altersstruktur. In den Entwicklungsländern ist fast jeder Dritte jünger als 15 Jahre, insgesamt etwa 1,7 Milliarden Menschen. Eine weitere Milliarde ist zwischen 15 und 24 Jahre alt.

Weltbevölkerung im Jahr 2009. Quelle: PRB/DSW

Dem Datenreport zufolge lebt fast die Hälfte der Menschheit von weniger als zwei US-Dollar am Tag. "Das rasante Bevölkerungswachstum in den Entwicklungsländern wirkt dem Kampf gegen die Armut entgegen", konstatieren PRB/DSW. "Wenn wir die Armut lindern wollen, wäre viel erreicht, wenn alle Menschen, die verhüten wollen, auch die Möglichkeit dazu erhielten“, erklärte DSW-Geschäftsführerin Renate Bähr.  

15 JAHRE WELTBEVÖLKERUNGSKONFERENZ VON KAIRO

Um das globale Bevölkerungswachstum zu verlangsamen, verabschiedeten 1994 auf dem Weltbevölkerungsgipfel in Kairo 179 Staaten ein Aktionsprogramm: Bis 2015 sollten alle Menschen Zugang zu Aufklärung, Familienplanung und reproduktiver Gesundheitsfürsorge erhalten. 15 Jahre nach Kairo zieht eine internationale Konferenz vom 2. bis 4. September in Berlin Bilanz. Das "Global NGO Forum" wird ausgerichtet vom Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA) und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Die DSW gehört der internationalen Expertengruppe an, die das NGO-Forum vorbereitet.

Die Welt als Dorf. Quelle: DSW

DSW-Datenreport 2009 (PDF)
World Population Prospects (UN)


www.weltbevoelkerung.de
www.prb.org

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.