oek_kirchentag_150München (epo.de). - "München rockt für Eine Welt": Unter diesem Motto steht ein großes Jugendkonzert beim 2. Ökumenischen Kirchentag in München. Am Freitag, 14. Mai, ab 18 Uhr rocken Christina Stürmer und Band, "Echo"-Preisträgerin Cassandra Steen, Moya Brennan und die Bayern3-Band die Theresienwiese. Veranstalter sind die beiden großen kirchlichen Hilfswerke "Brot für die Welt" und MISEREOR sowie die Jugendverbände Bund der katholischen Jugend (BDKJ) und die Arbeitsgemeinschaft der evangelischen Jugend (aej).

Die beiden Hilfswerke und die Jugendverbände nutzen das Konzert, um die Besucher des Ökumenischen Kirchentags auf ihre Projektarbeit aufmerksam zu machen. So stellt "Brot für die Welt" die Arbeit seines Partners Prodipan in Bangladesch vor. Im Süden von Bangladesch sind die Folgen der Erderwärmung schon jetzt spürbar. Überschwemmungen und Wirbelstürme suchen die Region immer häufiger heim. Salzwasser dringt immer häufiger ins Landesinnere vor. Prodipan hilft der betroffenen Bevölkerung, sich an den Klimawandel anzupassen.

Die südafrikanische MISEREOR-Partnerin Ingrid Lestrade aus Kapstadt stellt ihre Arbeit auf der Goedgedacht-Farm vor.  In Folge des Klimawandels werden dort immer mehr Landarbeiter arbeitslos. Ihre Kinder wachsen perspektivlos in bitterster Armut auf. Hier setzt die Arbeit des MISEREOR-Projekts an, die die Kinder der arbeitslosen Landarbeiter in einem Kinder- und Jugendzentrum betreut.

www.brot-fuer-die-welt.de
www.misereor.de

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok