ensa_150Bonn (epo.de). - Schulen in Deutschland, die Schulpartnerschaften mit Schulen in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Südosteuropa planen, können sich jetzt für eine finanzielle und inhaltliche Förderung durch das Programm ENSA (Entwicklungspolitischer Schulaustausch) bewerben. Schulen, die mit engagierten Nichtregierungs-Organisationen zusammenarbeiten, werden dabei bevorzugt berücksichtigt.

Bis zum 30. September 2010 können sich Interessierte mit einer Begegnungsreise bewerben, die 2011 entweder in Deutschland oder im jeweiligen Partnerland stattfindet. Das von InWEnt entwickelte ENSA unterstützt die Bewerber mit einem Zuschuss von bis zu 10.000 Euro. Außerdem begleitet ENSA die Begegnungsreisen pädagogisch: Geschulte Seminarleiter unterstützen die Vor- und Nachbereitung des Projektes professionell.

Fairer Handel, Gleichberechtigung, Dialog auf Augenhöhe - die Themen entwicklungspolitischer Bildungsarbeit sind vielfältig. Durch die ENSA-Begegnungen erhalten sie ein ganz konkretes Gesicht. Schülerinnen und Schüler aus Deutschland und den Partnerländern erkunden den Weg der Kaffeebohne, begegnen sich über gemeinsames Handwerk oder stellen ein Theaterprojekt auf die Beine.

ENSA will das Engagement der Jugendlichen aktiv fördern. ENSA will sie dazu motivieren, die Zukunft der Weltgesellschaft mitzugestalten und sich langfristig für diese Eine Welt einzusetzen. Damit verfolgt das Programm aktiv die Ziele der UNO-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung".

ENSA richtet sich an Schüler/innen zwischen 15 und 24 Jahren aller weiterführenden Schulformen in ganz Deutschland. Zusammen mit den Jugendlichen aus dem Partnerland arbeiten sie in ihrer mindestens 18-tägigen Begegnung zu einem ganz konkreten Thema - sie tauschen sich aus, sammeln gemeinsame Erfahrungen und lernen die Perspektiven der Partner kennen.

Bis zum 30. September 2010 können sich alle weiterführenden Schulen in Deutschland sowie Eltern- und Fördervereine und Nichtregierungsorganisationen bewerben. Die dafür notwendigen Unterlagen, Bewerbungskriterien und weitere Hinweise zum Programm finden sich auf der ENSA-Homepage unter www.ensa-programm.de/teilnahme.

www.ensa-programm.de

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok