vision_summit_2011_150Potsdam. - Der "Vision Summit" gilt mittlerweile als Leitkonferenz für Social Entrepreneurship und Soziale Innovation. Vom 7.-9. April treffen sich auf dem Campus Griebnitzsee der Universität Potsdam mehr als 100 deutsche und internationale soziale Innovatoren mit rund 1.000 sozial Engagierten aus Zivilgesellschaft, nichtstaatlichen Organisationen, Stiftungen, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zum Vision Summit 2011. Ihr Ziel ist es, eine neue Qualität sozialer Bewegung anzuschieben.

"Der soziale Sektor galt lange Zeit als ein besonders innovationsarmer Sektor in unserer Gesellschaft", erklärte Peter Spiegel, Initiator des Genisis Institute for Social Business und des Vision Summit. "Dies änderte sich in den letzten Jahren dramatisch. Kreative Engagierte suchten für die unterschiedlichsten Notstände in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Armut, Migranten usw. völlig neue Lösungsansätze und setzten sie in beispielgebenden Projekten um. Inzwischen blüht eine höchst lebendige Szene auf, die diesem Innovationspfad folgt, und eine große Stiftung in unserem Lande nach der anderen setzt auf solche Social Entrepreneurs. Jetzt folgt mit der nationalen Engagementstrategie auch die Bundesregierung."

Der Vision Summit wird mitveranstaltet von Ashoka, der weltweit größten Organisation für Social Entrepreneurs, der Humboldt-Viadrina School of Governance, die systematisch soziale Innovatoren ausbildet, und der Universität Potsdam, die gleich mit zwei Einrichtungen mit von der Partie ist: Das Center for Entrepreneurship and Innovation (Potsdam Transfer) wird seine Aktivitäten in Richtung Social Entrepreneurship deutlich ausweiten und das Hasso Plattner Institut – School of Design Thinking wendet seine in der Wirtschaft besonders bewährte Methode der systematischen Innovationsentwicklung erstmals mit einem eintägigen Design Thinking Innovationstag auf soziale Innovationen an.

Der Vision Summit will alle, die sich um bessere Lösungen für soziale und ökologische Herausforderungen bemühen, mit ins Boot holen. Denn die Erfahrung zeige, so Peter Spiegel, dass nicht die Experten die besten Innovatoren sind, sondern motivierte Seiteneinsteiger, sei es aus der Bürgerschaft oder aus der Wirtschaft.

www.visionsummit.org

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok