aaBerlin. - Das Auswärtige Amt veranstaltet am 4. Februar in Bonn und am 5. Februar in Berlin Bewerbertage für den höheren Auswärtigen Dienst. Interessenten können sich bei dieser Gelegenheit über das Berufsbild, die Online-Bewerbung und das Auswahlverfahren informieren. In den Pausen stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Akademie Auswärtiger Dienst für Einzelfragen und -gespräche zur Verfügung.

Als Diplomatin oder Diplomat Deutschland im Ausland vertreten, multilaterale Verhandlungen führen, Wirtschaftskontakte knüpfen, deutsche Außen- und Europapolitik sowie europäische Außenpolitik mitgestalten - all dies bietet eine Tätigkeit im höheren Auswärtigen Dienst. Sie stellt aber auch hohe Anforderungen: Deutsche Diplomatinnen und Diplomaten sind weltweit an 230 Auslandsvertretungen eingesetzt, alle drei Jahre wechseln sie den Einsatzort.

Diplomaten beschäftigen sich in Rio mit Kultur, in New York mit Rechts- und Konsularangelegenheiten, in Togo mit Wirtschaft und in Berlin mit politischer Analyse. Für diesen anspruchsvollen Beruf sucht das Auswärtige Amt nach eigenen Angaben "flexible und intellektuell leistungsstarke Personen mit ausgeprägtem Interesse für politische Zusammenhänge, mit hoher sozialer und interkultureller Kompetenz und fortgesetzter Neugier auf neue Länder und Kulturen".

Das Auswärtige Amt und das Büro Führungskräfte zu Internationalen Organisationen informieren außerdem über Berufschancen bei den EU-Institutionen, den Vereinten Nationen und anderen internationalen Organisationen.

Die Bewerbertage beginnen jeweils um 13.00 Uhr (Einlass ab 12.00 Uhr) und dauern bis ca. 18.00 Uhr. Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung bis 25. Januar erforderlich.

www.auswaertiges-amt.de


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok