DFB

Frankfurt/Mannheim (epo). - Die Integration ausländischer Mitbürger ist auch für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) ein wichtiges Thema. DFB-Präsident Theo Zwanziger kündigte an, ein Integrationsprojekt in Kooperation mit der Universität Osnabrück zu starten. Die Federführung hat Ulf Gebken, der bereits eine Untersuchung zur "sozialen Integration durch Fußball" durchgeführt hat.

Fussball gegen Kinderarbeit. Foto: Jugend Dritte Welt

Bonn/Hattingen (epo). - 60 Teilnehmer aus 28 Nationen beziehen in Hattingen an der Ruhr Quartier und für eine Woche dreht sich alles um Sport. Was sich nach einer alternativen Fußball-Weltmeisterschaft anhört, ist tatsächlich eine Sommerakademie zum Thema "Sport in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit", die der Verband Entwicklungspolitik (VENRO) vom 11. bis 17. Juni zusammen mit dem Bildungsprojekt DEEEP des europäischen Dachverbands entwicklungspolitischer Nichtregierungsorganisationen (CONCORD) organisiert.

DiegoBonn (epo). - Die Deutsche Welthungerhilfe (DWHH) hat anlässlich der Fußball Weltmeisterschaft 2006 ein Online-Tippspiel gestartet. "Diego!" biete alle Möglichkeiten eines professionellen Tippspiels, verbunden mit der Möglichkeit, für ein Straßenkinderprojekt von Arminia Bielefeld in Ghana oder ein Trinkwasser- Projekt des FC St.Pauli für Kuba zu spenden. Dem Hauptgewinne winkt eine Reise in die Türkei für zwei Personen.

Oxfam Offside

Berlin/Jakarta (epo). - Viele Arbeiterinnen und Arbeiter in der Sportbekleidungs-Industrie müssen mit Einschüchterungen, Gewalt und Entlassung rechnen, wenn sie versuchen, gewerkschaftlich tätig zu werden. Darauf weist Oxfam International in einem neuen Bericht hin, der heute in Jakarta vorgestellt wurde. Oxfam hatte über ein Jahr lang zwölf große Markenfirmen untersucht. Laut Oxfam unternimmt keine dieser Firmen genug, um in ihren Lieferketten die grundlegenden Rechte auf Vereinigungsfreiheit und Kollektivverhandlungen durchzusetzen.

Berlin/Fürth (epo). - "Fair play - fair pay! Unter diesem Motto haben Aktivisten des INKOTA-Netzwerks auf der Hauptversammlung des Sportartikel-Herstellers adidas menschenwürdige Arbeitsbedingungen bei Zulieferfirmen und Kontrollen der Einhaltung sozialer Standards durch unabhängige Organisationen eingefordert. INKOTA ist eine der rund 300 Trägerorganisationen der internationalen Kampagne für Saubere Kleidung (Clean Clothes Campaign/CCC), die seit Jahren für ethische Unternehmensführung eintritt.

Strassenkinder in Brasilien. Foto: Don Bosco
Bonn (epo). - Der Verband Entwicklungspolitik (VENRO) und das Nationale Olympische Komitee für Deutschland (NOK) wollen künftig gemeinsame Aktivitäten zur Verbindung von Sport und Entwicklungszusammenarbeit in Angriff nehmen. Das soziale Potenzial des Sports biete ideale Voraussetzungen für die Entwicklungszusammenarbeit, sagte Jürgen Lieser, Stellvertretender VENRO-Vorsitzender, auf einer Fachtagung in Bonn.

FussballBerlin/Bonn (epo). - Sport ist Wettkampf. Aber kaum ein Thema verbindet die Menschen auch mehr, sorgt für gemeinsamen Gesprächs- statt Konfliktstoff. Im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland (9. Juni bis 9. Juli 2006) haben Entwicklungspolitik Online und Don Bosco JUGEND DRITTE WELT e.V. eine Online-Ausstellung gestartet, die das (Fußballer-)Leben von Straßenkindern im Fußball-verrückten Brasilien zeigt. Viele Stars stammen aus den Favelas, den Elendsvierteln der Metropolen des größten südamerikanischen Landes. Fußball macht den Jugendlichen Mut und zeigt ihnen, dass es Wege aus den Favelas geben kann.

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok