Entwicklung

cbmBensheim. - Laut UNESCO besuchen derzeit 263 Millionen Kinder und Jugendliche weltweit keine Schule. Besonders betroffen sind die Ärmsten der Armen, vor allem Kinder mit Behinderungen in Entwicklungsländern: Neun von zehn von ihnen können nicht zur Schule gehen. Vor diesem Hintergrund fordert die Christoffel-Blindenmission (CBM) von der deutschen Bundesregierung ein noch stärkeres Engagement, um das Recht auf Bildung für alle zu gewährleisten.

bmz Addis Abeba. - Im Rahmen seiner Afrikareise hat Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) in Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba Premierminister Abiy Ahmed getroffen, um eine Vertiefung der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit zu vereinbaren. In den wenigen Monaten seit seiner Wahl im April 2018 habe Premier Abiy grundlegende Reformen in der Innen-, Wirtschafts- und Außenpolitik angestoßen, lobte Müller.

bmz Berlin. - Am Samstag (25. August) lädt das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) im Rahmen des Tags der offenen Tür der Bundesregierung alle Bürgerinnen und Bürger in seinen Berliner Dienstsitz in der Stresemannstraße 94 ein. Was kann ich zum Klimaschutz beitragen? Woher kommt meine Schokolade? Was ist fair gehandelte Kleidung? Was sind die 17 Nachhaltigkeitsziele und was haben sie mit mir zu tun? Auf diese Fragen und mehr können die Besucher zwischen 10:00 und 20:00 Uhr Antworten finden.

whh Bonn. - Anlässlich des Jahrestags der Flucht der Rohingya aus Myanmar (25. August) hat die Welthungerhilfe darauf aufmerksam gemacht, dass sich in Bangladesch derzeit die drittgrößte Flüchtlingskrise der Welt abspielt. Angesichts des Ausmaßes seien die Hilfszusagen der internationalen Staatengemeinschaft für die Flüchtlinge und die lokale Bevölkerung völlig unzureichend. Gleichzeitig brauche es stärkere internationale Bemühungen, um eine langfristige politische Lösung für die Menschen zu finden.

behBerlin. - Fast 900.000 Rohingya sind seit Ende August 2017 aus Myanmar nach Bangladesch geflohen. Seit einem Jahr verharren sie in überfüllten Camps. Die einfachen Unterkünfte aus Planen und Bambus bieten nur wenig Schutz gegen den Regen und die Stürme während der momentanen Regenzeit. Das Bündnis Entwicklung Hilft warnt angesichts der Perspektivlosigkeit der Menschen vor der steigenden Gefahr von Ausbeutung, Missbrauch und Gewaltausbrüchen.

bmz Berlin – Ganz im Zeichen des Marshallplans mit Afrika steht die Reise von Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) nach Afrika. Mit Eritrea, Äthiopien, Mosambik, Botsuana, Simbabwe, Tschad und Ghana führt die Reise in sieben Länder mit sehr unterschiedlichen wirtschaftlichen und politischen Herausforderungen und Reformperspektiven. Schwerpunkte der Gespräche des Ministers sind die erforderlichen Strukturreformen und der mögliche deutsche Unterstützungsbeitrag.

misereorAachen. - Mit einer Soforthilfe von 50.000 Euro unterstützt das Werk für Entwicklungszusammenarbeit MISEREOR Menschen, die im südindischen Bundesstaat Kerala von verheerenden Überschwemmungen betroffen sind. Das Geld ist für die Reparatur bzw. den Wiederaufbau von Häusern vorgesehen und soll Flutopfer in die Lage versetzen, ihre Existenz durch den Kauf von Saatgut oder die Wiederbeschaffung von Nutztieren zu sichern.

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok

Personalia aus dem Bereich der Internationalen Zusammenarbeit

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok