×

Nachricht

Failed loading XML...

Events Calendar

Download as iCal file
Berlin: Re:viewing Peacebuilding: Perspektiven für Friedensförderung in der Post-2015-Welt
Wednesday, 30. September 2015, 17:30
Hits : 1584

Podiumsdiskussion im Rahmen des zweiten FriEnt Peacebuilding Forums

Frieden und Stabilität sind Voraussetzungen für Entwicklung. Im Kampf gegen Armut, Gewalt und Unrecht ist es deshalb Aufgabe der Entwicklungspolitik, die Kooperationsländer bei der Friedensentwicklung zu unterstützen: durch Krisenprävention, friedliche Konfliktbearbeitung und Friedensförderung.

Die Vereinten Nationen haben im Jahr 2010 beschlossen, eine neue Agenda für nachhaltige Entwicklung zu erarbeiten. Die "Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung" wird die Themen Frieden und gute Regierungsführung explizit berücksichtigen. Auch die UN-Strukturen zur Friedensförderung sowie der Erfolg der UN-Friedensoperationen werden derzeit überprüft. Die Ergebnisse werden wichtige Impulse zur Weiterentwicklung der internationalen Friedensförderung geben. Doch wird das ausreichen, um auf die Herausforderungen derzeitiger und zukünftiger Kriege und Konflikte angemessen reagieren zu können? Oder braucht es wie 1992 nach dem Ende des Kalten Krieges eine umfassende, neue und politische Agenda für den Frieden?

Bei der Podiumsdiskussion, die im Rahmen des zweiten FriEnt Peacebuilding Forums stattfindet, sollen diese und weitere Fragen diskutiert werden.  

Es diskutieren:

Rahul Chandran, Senior Policy Advisor, United Nations University Centre for Policy Research

Shamil Idriss, Präsident and Vorstandsvorsitzender, Search for Common Ground

Thomas Silberhorn, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Sweta Velpillay, Programmkoordinatorin, Center for Peace and Conflict Studies

Vorsitz:

Dan Smith, Direktor des Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI)

Location Landesvertretung Rheinland-Pfalz In den Ministergärten 4 10117 Berlin
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok