×

Nachricht

Failed loading XML...

lampedusa demo hh 720

Hamburg. - Eine Gruppe von Mitgliedern und UnterstützerInnen von "Lampedusa in Hamburg" war am Montag mit Fernrohren und vergrößerten Kopien der italienischen Papiere auf dem Rathausmarkt, um den Beginn der Koalitionsverhandlungen zu beobachten und der Forderung nach einer politischen Lösung für eine Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis der Flüchtlinge Nachdruck zu verleihen. (Foto: Flüchtlingsrat Hamburg)

Der Flüchtlingsrat ruft auch zur Teilnahme an der Kundgebung "Push Back Frontex! Gegen eine neue Dimension des Sterbenlassens auf See" am 25. Februar um 08:30 Uhr vor dem bcc Berlin Congress Center am Alexanderplatz in Berlin auf. Dort findet der Internationale Polizeikongress statt, auf dem auch Klaus Rösler, Direktor der Abteilung "Einsatzangelegenheiten - Operations Division" von Frontex über europäische Grenzkontrollen sprechen wird. "Das nehmen wir zum Anlass um über die aggressive und menschenverachtete Politik zu demonstrieren, die Frontex im Namen der Europäischen Union im Mittelmeer durchsetzt", so der Flüchtlingsrat.

Quelle: www.fluechtlingsrat-hamburg.de


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok