momentum for changeBonn. - Bis zum 25. April können Organisationen, Städte, Betriebe, Regierungen und andere führende Schlüsselakteure im Klimaschutz wegweisende Initiativen für einen Preis der Vereinten Nationen vorschlagen. Das Klimasekretariat der Vereinten Nationen in Bonn fordert zur Einreichung geeigneter Projekte für die "Momentum for Change Awards 2016" auf.

Die im Rahmen des Wettbewerbs ausgewählten Initiativen, sogenannte "Leuchtturmprojekte", werfen ein Licht auf innovative, messbare und reproduzierbare Beispiele, wie Menschen Klimaschutz umsetzen – in der Hoffnung, andere zu inspirieren.

"Jetzt, da sich alle Länder auf ein historisch einzigartiges globales Abkommen zur Bekämpfung des Klimawandels verständigt haben, ist es Zeit, alle Aktivitäten und Investitionen auf eine emissionsarme, klimaresiliente und nachhaltige Zukunft zu richten", sagte Nick Nuttall, Sprecher des UN-Klimasekretariats. "Die von Momentum for Change ausgezeichneten Lösungsansätze zeigen, dass schon jetzt überall auf der Welt konkret und zielgerichtet Klimaschutz betrieben wird. Sie sind Leuchtfeuer, um Regierungen und andere Schlüsselakteure zu inspirieren, ähnliche Massnahmen zu ergreifen."

Als Leuchtturmprojekte zeichnet Momentum for Change Klimaschutzinitiativen aus drei wichtigen Schlüsselgebieten aus: Stärkung von Frauen als Führungspersönlichkeiten, Freisetzung von finanziellen Mitteln für Klimaschutz und IKT-gestützte Lösungen. Die Gewinner werden während einer Reihe von Schwerpunktveranstaltungen während der UN-Klimakonferenz in Marrakesch, Marokko, im November 2016 ermittelt und prämiert.

Quelle: www.unfccc.int 


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok