wtoGenf. - Der derzeitige Amtsinhaber Roberto Azevêdo ist der einzige Kandidat für die künftige Amtsperiode des Generaldirektors der Welthandelsorganisation (WTO). Das hat der Vorsitzende des Generalrats der WTO, Norwegens Botschafter Harald Neple, jetzt in Genf bekanntgegeben. Azevêdos derzeitige Amtsperiode endet am 31. August 2017.

Neple zufolge waren bis zum Ende der Ausschreibungsfrist am 31. Dezember 2016 keine weiteren Nominierungen für den WTO-Chefposten eingegangen. Der brasilianische Diplomat Roberto Carvalho de Azevêdo hatte des Amt des WTO-Generaldirektors am 1. September 2013 angetreten. Er löste den Franzosen Pascal Lamy ab, der dieses Amt seit 2005 innehatte.

Der 59-jährige Azevêdo studierte Elektrotechnik an der Universidade de Brasília und Internationale Beziehungen am Instituto Rio Branco, dem Ausbildungsinstitut des brasilianischen Außenministeriums. Seit 1984 ist er im diplomatischen Dienst Brasiliens. Zwischen 1988 und 1991 arbeitete er an der Botschaft in Washington D.C., 1992 bis 1994 an der Botschaft in Montevideo und von 1997 bis 2001 in der Ständigen Vertretung Brasiliens in Genf. Von 2008 bis 2013 war ständiger Vertreter Brasiliens bei der WTO.

Quelle: www.wto.org 


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok