amerika 21Kingstown. - Der Premierminister von St. Vincent und den Grenadinen hat eine Abstimmung über die Absetzung der englischen Königin Еlіzаbеth II als Staatsoberhaupt vorgeschlagen. Das hat das Lateinamerika-Portal amerika21 am Montag berichtet. Der karibische Inselstaat ist als parlamentarische Monarchie unter dem Dach Großbritanniens verfasst.

St. Vincent und die Grenadinen wurden im 17. Jahrhundert abwechselnd von Frankreich und Großbritannien beansprucht, 1783 übernahm Großbritannien dann die alleinige Kolonialherrschaft. 1969 erlangte St. Vincent eine weitreichende Autonomie. 1975 wurde das Land ein assoziierter Staat und am 27. Oktober 1979 unter dem neuen Namen St. Vincent und die Grenadinen unabhängig, verblieb aber im Commonwealth.

Premierminister Ralph Gonsalves von der Unity Labour Party erklärte laut amerika21 nun die Absicht, die Bevölkerung des Landes in einem Referendum darüber abstimmen zu lassen, ob ein einheimischer Präsident die britische Königin als Staatsoberhaupt ersetzen soll. Gonsalves sagte jedoch vor dem Parlament, für das Referendum setze er die Unterstützung auch der Opposition voraus.

=> Vollständige Meldung

Quelle: www.amerika21.de


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok