UNESCOBonn (epo.de). - Die Deutsche UNESCO-Kommission informiert auf einer neuer Website über die von ihr gegründete Stiftung für die Kulturen Afrikas. Die Stiftung basiert auf der Zusammenarbeit zwischen der Deutschen UNESCO-Kommission, Andr? Hellers Zirkustheater "Afrika! Afrika!" und dem Goethe-Institut. Ziel der Stiftung ist es, dauerhaft Kulturprojekte in Afrika zu unterstützen.

Zum Beginn der Projektförderung ist die Stiftung "Art in Africa" nun auch mit einer Website im Internet vertreten. Die Website gibt Auskunft über die Organisation der Stiftung, informiert über die geförderten Projekte und wie die Spendengelder verwendet werden. Unter www.art-in-africa.de kann jeder die Kulturarbeit in Afrika unterstützen.

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat die Stiftung in Kooperation mit André Hellers Zirkustheater Afrika! Afrika! und dem Goethe-Institut im Dezember 2005 gegründet. Finanziert wird die Stiftung durch die Eintrittserlöse aus AFRIKA! AFRIKA! Ein Euro vom Erlös jeder verkauften Eintrittskarte fließt in die Stiftung. Damit werde langfristig ein Stiftungskapital aufgebaut, das professionell verwaltet werde und dessen Erlöse nachhaltig Kulturprojekte in Afrika fördern sollen, so die UNESCO-Kommission. Das Stiftungskapital soll in den nächsten Jahren verstärkt durch Spenden und Zustiftungen ergänzt werden.

In diesem Jahr hat die Stiftung die ersten sechs Kulturprojekte ausgewählt und deren Förderung beschlossen: Die Stiftung unterstützt junge Musiker in Burkina Faso und die Organisation von Musikfestivals in Ostafrika, auf denen junge afrikanische Talente ihren ersten Bühnenauftritt haben. Ziel der Festivals ist es auch, das Publikum über die Gefahren von HIV/AIDS zu informieren. In Mali und im Senegal unterstützt die Kulturstiftung Bibliotheken beim Ankauf afrikanischer Publikationen.

In Kamerun fördert die Stiftung zwei Künstlerinitiativen in der Stadt Douala, und mit "Killing Africa | Healing Africa" wurde ein panafrikanischer Kurzfilmwettbewerb ins Leben gerufen. Die UNESCO und das Goethe-Institut stellen mit fachlicher Kompetenz und Präsenz vor Ort sicher, dass alle Fördervorhaben sachkundig begleitet werden.

www.art-in-africa.de


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok