unescoBerlin (epo.de). - Das Auswärtige Amt startet am Freitag den neuen internationalen Freiwilligendienst "Kulturweit", mit dem junge Menschen für sechs oder zwölf Monate ins Ausland gehen können. Der kulturelle Freiwilligendienst des Auswärtigen Amtes wird in Kooperation mit der Deutschen UNESCO-Kommission durchgeführt. "Kulturweit" soll  jungen Menschen zwischen 18 und 26 Jahren die Möglichkeit geben, sich in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik zu engagieren.


Partner sind u.a. das Goethe-Institut, der Deutsche Akademische Austauschdienst, der Pädagogische Austauschdienst, das Bundesverwaltungsamt - Zentralstelle für das Auslandsschulwesen und das Deutsche Archäologische Institut. Sie bieten die Einsatzstellen im Ausland an. Die Freiwilligen können dort 6 oder 12 Monate tätig sein.

Der Freiwilligendienst "Kulturweit" basiert auf den Regelungen für das Freiwillige Soziale Jahr. ??Er soll die Möglichkeit des bürgerschaftlichen Engagements stärken. "Die Freiwilligen erwerben im direkten Kontakt mit neuen Kulturen internationale Erfahrungen für ihre persönliche und berufliche Entwicklung", so die Deutsche UNESCO-Kommission, die den Freiwilligendienst koordiniert, Interessentinnen und Interessenten informiert und alle Bewerbungen entgegen nimmt.

Freiwillige können sich ab dem 20. Februar 2009 unter www.kulturweit.de bewerben (der Server ist derzeit noch nicht verfügbar). Bewerbungen sind nur online möglich.


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok