Berlin (epo). - UN-Generalsekretär Kofi Annan eröffnet am 18. November offiziell das "Internationale Jahr der Kleinkredite 2005". "Das UN-Jahr des Kleinkredits unterstreicht die große Bedeutung von Kleinkrediten für die Menschen in den Entwicklungsländern. Der Zugang zum Finanzsektor ist eine wichtige Voraussetzung für Entwicklung und ein wesentlicher Beitrag zur Armutsbekämpfung", erklärte Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul am Mittwoch in Berlin.



Wer nur wenige Dollar am Tag verdient, habe in der Regel keinen Zugang zu Krediten, so das Entwicklungsministerium (BMZ). Dabei zeige die Praxis in Entwicklungsländern, dass schon mit kleinen Summen viel bewegt werden könne: Eine Schneiderin in Thailand zum Beispiel könne sich eine eigene Nähmaschine kaufen, ein Bauer in Afrika mit einem Kredit in eine Wasserzisterne investieren oder eine Gemüseverkäuferin aus Indien beim Großhändler eine größere Menge zu einem günstigeren Preis erwerben.

"Die Menschen in den Entwicklungsländern müssen auch bei kleinsten Einkommen einen einfachen und sicheren Zugang zu Bank- und Finanzdienstleistungen erhalten. Sie müssen kleine Beträge sicher sparen und ihre Familien versichern können. Und sie sollten Zugang zu Kleinkrediten erhalten, damit sie selbst wirtschaftlich aktiv werden können. Das schafft Arbeitsplätze und reduziert die Armut", betonte Wieczorek-Zeul. "Die Förderung des Mikrofinanzwesens ist deshalb ein wichtiger Teil unserer Entwicklungszusammenarbeit."

In Entwicklungsländern bieten Mikrofinanzinstitutionen wie Sparvereine oder Kreditgenossenschaften denjenigen Finanzdienstleistungen an, die vom traditionellen Bankensektor nicht bedient werden. Das Entwicklungsministerium unterstütze den Aufbau leistungsfähiger Finanzsektoren in Entwicklungs- und Transformationsländern mit mehr als 100 Mio. Euro jährlich, teilte das BMZ mit.

In den kommenden Monaten will das Entwicklungsministerium bei verschiedenen Anlässen auf die Wirksamkeit von Mikrofinanzinstrumenten hinweisen. Neben der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) und der KfW Entwicklungsbank unterstützen zusammen mit der Bundesregierung die Sparkassenstiftung, der Deutsche Genossenschafts- und Raiffeisenverband (DGRV) und viele Nichtregierungsorganisationen wie z.B. Oikocredit und WorldVision das Ziel, durch Mikrofinanzierung zur Reduzierung von weltweiter Armut beizutragen.

BMZ


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.