Indonesiens Präsident Yodhoyono. Foto: Wikipedia CommonsJakarta (epo.de). - Die Partei von Präsident Susilo Bambang Yudhoyono hat die Parlamentswahl in Indonesien gewonnen. Nach dem amtlichen Endergebnis, das am Sonntag bekannt gegeben wurde, erreichte die Demokratische Partei bei der Abstimmung, die Anfang April stattfand, 20,8 Prozent der abgegebenen Stimmen. 2004 hatte sie bei 7,5% gelegen. Die Golkar-Partei des verstorbenen Diktators Suharto kam auf 14,45% (2004: 21,6%), die Partei PDI-P von Ex-Präsidentin Megawati auf 14% (18,5%). 70% der 171 Millionen Indonesier nahmen an der Wahl teil.

Auch in den Umfragen für die Präsidentenwahl am 8. Juli liegt Yudhoyono in Führung. Seine Demokratische Partei wird von der islamischen Partei PKS unterstützt, die bei den Parlamentswahlen 8,2% erreichte (2004: 7,3%). Das neue Parlament wird erst im Oktober erstmals zusammentreten.


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.