Aktion gegen ArmutBonn (epo). - Rund 800 zivilgesellschaftliche Organisationen und viele prominente Unterstützer machen mit Aktionstagen in 72 Ländern ("White Band Days") vor dem G8-Gipfel Anfang Juli und vor der UN-Konferenz "Millennium+5" Mitte September auf ihr Anliegen aufmerksam: Die extreme Armut muss und kann weltweit besiegt werden. Das internationale Bündnis "Global Call to Action Against Poverty" fordert die Regierungschefs demonstrativ dazu auf, jetzt für die Verwirklichung der UN-Millenniumsziele bis zum Jahr 2015 zu handeln.

In Deutschland hat sich die Aktion den Namen "Deine Stimme gegen Armut" gegeben. Nach Angaben des Verbandes Entwicklungspolitik (VENRO) sind folgende Aktivitäten geplant:

Berlin: Das Brandenburger Tor und die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche werden Weiße Bänder tragen. Vor dem Brandenburger Tor unterschreiben u.a. Claudia Schiffer, Herbert Grönemeyer, Bischof Wolfgang Huber und Vertreter entwicklungspolitischer Nichtregierungsorganisationen am Vormittag des 2. Juli (11.15 Uhr) ein Weißes Band in Transparentformat. Mit lautstarker Unterstützung der Percussion-Band Rakatak wirbt die Aktion unter den Passanten um Stimmen gegen Armut. Vor der Gedächtniskirche werben die VENRO-Mitgliedsorganisationen Brot für die Welt, Evangelischer Entwicklungsdienst (EED) und Kindernothilfe am 2. Juli und 3. Juli mit Aktionen um Unterschriften für "Deine Stimme gegen Armut".

Wetzlar, Bensheim und anderswo in Deutschland: In einer Aktion von Netz e.V. werden in Wetzlar hunderte von Bettlaken, die vor Ort zusammengenäht werden, ein zwei Kilometer langes Weißes Band bilden. In Bonn sind internationale Steinmetze tätig; sie meißeln vor dem Münster die Millenniumsziele in Steinbrocken. In Bensheim werden im Rahmen einer Internationalen Woche unter dem Motto "Augen auf für eine Welt" von Karl-Kübel-Stiftung und Christoffel-Blindenmission alle wichtigen Orte der Stadt und die Bundesstraße Weiße Bänder und Fahnen tragen. Das Aktionsbündnis gegen AIDS ruft am 2. Juli bundesweit zur Nacht der Solidarität mit rund 40 Millionen HIV/AIDS-infizierten Menschen auf. So wird in Fulda beispielsweise ein 12-Stunden-Marathon-Fackellauf stattfinden.

INTERNATIONAL:

Sydney/ Australien: Die Harbour Bridge wird ein großes Weißes Band tragen.

Paris/ Frankreich: Das Trocadero-Gebäude wird mit einem Weißen Band umwickelt.

Rom/ Italien: Der Trevi-Brunnen wird von einem Weißen Band umhüllt sein. Auf dem Kolosseum wird das Weiße Band als Lichtinstallation erscheinen.

London & Edinburgh/ Großbritannien: Die St. Paul?s Kathedrale wird ein Weißes Band präsentieren. Die schottische Hauptstadt Edinburgh erwartet am 2. Juli 100.000 Teilnehmer; sie werden ein weißes Band aus Menschen rund um die Altstadt bilden.

Spanien: An Autobahnenbrücken im ganzen Land werden Weiße Bänder hängen.

Maputo/ Mosambik: Ein Konzert in den Slums der Stadt fordert ein Ende der Armut.

Freetown/ Sierra Leone: Der berühmte "Cotton Tree", der von befreiten Sklaven bei Staatsgründung gepflanzt wurde, wird ein Weißes Band tragen.

Lusaka/ Sambia: Protestmärsche finden zu den Botschaften der G8-Staaten statt.

Nairobi/ Kenia: Das Gebäude "Kenyatta International Conference Centre" wird ein Weißes Band tragen.

Hanoi/ Vietnam: Tausende treffen sich mit Weißen Bändern zu einer Protestveranstaltung.

Ottawa/ Kanada: Eine Kirche neben dem Parlament wird das Weiße Band tragen.

San Salvador/ El Salvador: In der Stadt findet ein Protestmarsch statt.

Live8-Konzerte: Unterstützt wird der "Global Call to Action Against Poverty" durch die Live8-Konzerte von Bob Geldof und hunderten hochkarätigen Künstlern. Konzerte werden am 2. Juli in Berlin, London, Paris, Rom, Philadelphia/ USA, Barrie/ Kanada, Tokio und Johannesburg stattfinden, u.a. mit Madonna, Shakira, Zucchero, Brian Wilson, Stevie Wonder, Bryan Adams und Herbert Grönemeyer.

HINTERGRUND

Der "Global Call to Action Against Poverty" ist eine weltweite Initiative zur Umsetzung der UN-Millenniumsziele. Die beteiligten Organisationen repräsentieren mehr als 150 Millionen Menschen weltweit.

Die Aktion "Deine Stimme gegen Armut" ist der deutsche Beitrag zur internationalen Kampagne. Sie wird getragen vom Verband Entwicklungspolitik (VENRO) als Zusammenschluss von 100 entwicklungspolitischen Nichtregierungsorganisationen gemeinsam mit Herbert Grönemeyer, befreundeten PR-Profis, Mediaplanern und Kreativen.

"Deine Stimme gegen Armut" wirbt um breiten Rückhalt aus allen gesellschaftlichen Kreisen und wird - neben Herbert Grönemeyer - von einer ganzen Reihe Prominenter auf unterschiedliche Weise unterstützt, z.B. von Boris Becker, Alfred Biolek, Bono, George Clooney, Cameron Diaz, P. Diddy, Jamie Foxx, Hugh Grant, Günther Jauch, Heike Makatsch, Kylie Minogue, Xavier Naidoo, Brad Pitt, Franka Potente, Claudia Schiffer, Justin Timberlake, Wim Wenders, Anne Will und Roger Willemsen sowie von den Fußballspielern Sergej Barbarez, Abder Ramdane, Simon Jentzsch, Robert Enke, Ingo Hertzsch, Christian Ziege, Andreas Neuendorf, Lars Ricken, Benjamin Auer und Lukas Podolski. Sie alle fordern für die Umsetzung der UN-Millenniumsziele: mehr und bessere Entwicklungszusammenarbeit, gerechten Welthandel und eine umfassende Entschuldung der armen Länder.

? Deine Stimme gegen Armut
? White Band Day
? VENRO


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.