sternsingerEssen. - In der Kulturhaupstadt Essen versammeln sich am 30. Dezember rund 1.500 Sternsinger zur bundesweiten Eröffnung der 53. Aktion Dreikönigssingen. Die Mädchen und Jungen reisen vor allem aus der Region an, doch auch Gäste aus Bayern und aus weiteren Teilen der Bundesrepublik werden mit dabei sein. "Kinder zeigen Stärke" lautet das Leitwort der kommenden Aktion: im Mittelpunkt stehen Kinder mit Behinderung.

"Ohne Beine Fußballspielen? Ohne Hände schreiben? In Kambodscha zeigen Kinder, dass diese Dinge möglich sind", berichtet das Kindermissionswerk "Die Sternsinger". "Sie machen deutlich, dass man mit einer Behinderung fast alles erreichen kann, wenn man die nötige Unterstützung bekommt."

Kambodscha ist das Beispielland der 53. Aktion Dreikönigssingen. Mit ihrem aktuellen Motto "Kinder zeigen Stärke" machen die Sternsinger deutlich, dass auch Kinder mit einer Behinderung in den so genannten Entwicklungsländern immer wieder Stärke zeigen.

Dass rund 1.500 Jungen und Mädchen aus acht Diözesen bei der Eröffnung der Sternsingeraktion am 30. Dezember "das bunte Bild der Stadt Essen noch bunter machen" werden, darüber freut sich Andreas Strüder, Diözesanseelsorger des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Essen, schon jetzt. Um 10 Uhr treffen sich dann die kleinen Könige zu einer Auftaktveranstaltung auf dem Domplatz in der Essener Innenstadt. Geschmückt mit Kronen und Sternen ziehen sie anschließend zum Colosseum-Theater, wo sie zunächst einen Gottesdienst mit Ruhrbischof Overbeck feiern werden. Nachmittags beschäftigen sich die Sternsinger in 17 Workshops kreativ mit der Situation von Kindern mit einer Behinderung in der Einen Welt.

BISLANG 58.700 PROJEKTE UNTERSTÜTZT

Bundesweite Träger der Aktion Dreikönigssingen sind das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Mehr als 730 Millionen Euro wurden seither gesammelt, über 58.700 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt.

Bei der 52. Aktion zum Jahresbeginn 2010 sammelten die Mädchen und Jungen aus 11.853 Pfarrgemeinden 40,6 Millionen Euro. Im Bistum Essen beteiligten sich 187 Pfarreien und Gruppen, über 1,5 Millionen Euro wurden gesammelt. Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pastoral, Ernährung, soziale Integration und Rehabilitation sowie Nothilfe.

www.sternsinger.org

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok