Indonesien. Karte: US-RegierungHelsinki (epo). - Die Regierung Indonesiens und die Rebellen in der Provinz Aceh haben nach fast 30 Jahren Bürgerkrieg ein Friedensabkommen geschlossen. Der Friedensvertrag solle am 15. August formell unterzeichnet werden, teilte ein Sprecher der indonesischen Regierung am Sonntag in Helsinki mit. Finnlands früherer Staatspräsident Martti Ahtisaari hatte bei den Friedensverhandlungen vermittelt.

Der Entwurf für einen Friedensvertrag, den die Bewegung freies Aceh (GAM) am Samstag in Helsinki vorgelegt hatte, sei von der Regierung in Jakarta angenommen worden, sagte der indonesische Kommunikationsminister Sofyan Djalil. Nach Berichten des britischen Senders BBC ist jedoch unklar, ob die indonesische Regierung der Bildung politischer Parteien durch die GAM zugestimmt hat. Djalil sagte, Präsidente Susilo Bambang Yudhoyono habe keine Einwände.

Der bewaffnete Konflikt in der indonesischen Provinz Aceh im Norden Sumatras dauert seit 29 Jahren an und hat mehr als 15.000 Menschenleben gekostet. Die GAM strebt nach mehr Autonomie und hat rund 5.000 Rebellen unter Waffen. Ihre Forderung nach vollständiger Unabhängigkeit hatte die GAM bereits zuvor fallen gelassen.

Nach Angaben der Regierung in Jakarta haben die Rebellen nach dem Friedensschluss drei Monate Zeit, ihre Waffen abzugeben. Daraufhin sollen sich die meisten der rund 50.000 in Aceh stationierten Regierungssoldaten aus der Provinz zurückziehen. Rund 250 Experten der Europäischen Union sollen die Einhaltung des Friedensabkommens überwachen.

Die Friedensgespräche unter der Vermittlung Finnlands hatten nach der Tsunami-Katastrophe im Dezember 2004 begonnen, die in Aceh rund 120.000 Menschenleben kostete. Der Konlikt schwelt seit 1945, als Indonesien seine Unabhängigkeit von den Niederlanden erklärte und den Bewohnern Selbstbestimmung versprach, dies aber nie einhielt. 1976 eskalierte der Konflikt zu einem Bürgerkrieg. In der rohstoffreichen Provinz mit reichen Erdöl- und Erdgasvorkommen leben rund vier Millionen Menschen.

? Aceh (Wikipedia)
? Watch Indonesia


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.