stitch_100Greifswald. - Eine internationale Arbeitsgruppe hat unter Federführung von Wissenschaftlern der Universität Greifswald ein eLearning-Programm zum Nachhaltigen Tourismus entwickelt. Das Projekt STITCH (IT-Kurs und Handbuch "Nachhaltiger und naturnaher Tourismus") wird vom Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeographie der Universität Greifswald koordiniert.

Zu den neun Partnern gehören unter anderen die Industrie- und Handelskammer Istanbul, die Wirtschaftshochschule Kopenhagen und Hotelfachschulen aus Österreich und England. Die bisherigen Projektergebnisse werden am 26. Oktober in Greifswald vorgestellt.

Tourismusentwicklung nachhaltig, das heißt ökonomisch erfolgreich, sozial verträglich und ökologisch unbedenklich zu gestalten, ist eine große Herausforderung, so die Universität Greifswald. Um sie erfolgreich zu bewältigen, werden gut ausgebildete Fachkräfte in allen touristischen Bereichen benötigt. Die derzeitigen Ausbildungsprogramme sowohl im beruflichen als auch im akademischen Bereich können den hier vorhandenen Bedarf nur unzureichend decken.

Aus diesem Grund hat die Projektgemeinschaft in den vergangenen drei Jahren eLearning-Angebote mit unterschiedlichen Modulen entwickelt. Das Online-Angebot richtet sich an Interessenten in der Berufsausbildung, aber auch an Bachelor- und Masterstudenten im Bereich Tourismus. Es kann zusätzlich zu bereits bestehenden Programmen oder als Spezialisierung für Nachhaltigen Tourismus in der Weiterbildung genutzt werden.

Auf der Online-Lernplattform können sich Nutzer unabhängig von Ort, Raum und Zeit in einem virtuellen Klassenraum Lehrinhalte mit individuellem Lerntempo aneignen. Über die Plattform wird Video- und Bildmaterial bereitgestellt, Arbeitsgruppen können sich vernetzen. Die Unterrichtsmodule werden von Lehrenden vorbereitet, freigeschaltet und betreut.

Das eLearning-Angebot unterstützt die Fachausbildung an den Berufsschulen und in der Lehre sowohl in der Bachelor- als auch der Masterphase. STITCH wird aus dem Programm für Lebenslanges Lernen der Europäischen Kommission mit einer Summe von bis zu 466.000 Euro gefördert.

Veranstaltung: Freitag, 26.10.2012, ab 09:00 Uhr Konferenzsaal, Universitätshauptgebäude Domstraße 11, Eingang 2, 17487 Greifswald

www.stitch-project.eu/

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok