greenpeace Hamburg. - Die Krillindustrie wird ihre Fischerei in großen Teilen des ökologisch sensiblen Gebiets rund um die antarktische Halbinsel einstellen und sich für ein Netzwerk von Meeresschutzgebieten in der Antarktis einsetzen. Das hat der Branchenverband der Krillindustrie ARK anlässlich einer Tagung der Antarktis-Kommission CCAMLR im britischen Cambridge verkündet. Die Umweltorganisation Greenpeace hat die Ankündigung am Dienstag begrüßt.

Berlin. - Wie wird eine Gesellschaft zukunftsfähig? Aus dem Blickwinkel der Nachhaltigkeit laufen derzeit viele gesellschaftliche Entwicklungen in die falsche Richtung – global und in Deutschland. Die Zukunft der Nachhaltigkeitspolitik steht deshalb im Mittelpunkt der 18. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung am 4. Juni 2018 im Tempodrom in Berlin. 

München. - Mischwälder sind produktiver als Monokulturen. Das gilt auf allen fünf Kontinenten und besonders in niederschlagsreichen Regionen. Dieses Ergebnis einer internationalen Überblicksstudie, an der auch die Technische Universität München (TUM) beteiligt war, hat eine hohe Relevanz für die Forstwissenschaft und -wirtschaft weltweit.

beh 150Berlin. - Mangroven senken das Katastrophenrisiko für Menschen und Sachwerte in Küstengebieten beträchtlich. Das geht aus einer neuen Studie hervor, die The Nature Conservancy, das Bündnis Entwicklung Hilft und das Environmental Hydraulics Institute "IHCantabria" vorgelegt haben. Die Pflanzen wirken als natürliche Wellenbrecher. Daher appellieren die Autorinnen und Autoren der Studie an politische Entscheidungsträger, wirksame Maßnahmen zum Schutz und zur Wiederaufforstung von Mangrovenwäldern zu ergreifen. 

Berlin - Durch Überfischung sind auch 2018 noch viele der europäischen Fischbestände nicht so ergiebig, wie sie sein könnten. Zu viele Fische landen als unerwünschter Beifang im Netz und gehen ungenutzt – und tot – wieder über Bord. Bis zum 4. Mai sind deutsche Fischereierzeugnisse aus Nord- und Ostsee sowie aus Aquakultur für dieses Jahr aufgebraucht. Im Vergleich zum Vorjahr liegt der "Fish Dependence Day" fünf Tage später. Von einer Trendwende könne jedoch keine Rede sein, warnten NGOs.

urgewald neuBerlin. - Vom 16. bis 22. April hält die Weltbank als weltweit einflussreichste Entwicklungsinstitution ihre Frühjahrstagung in Washington ab. Als Teil der globalen NGO-Kampagne "The Big Shift" will die Umwelt- und Entwicklungsorganisation urgewald die Weltbank zu konkreten Zusagen für den Ausstieg aus Projekten mit fossilen Energieträgern bewegen. Auch zur geplanten Schwächung der Umwelt- und Sozialstandards der Weltbank stehen kontroverse Diskussionen vor Ort an. 

nachhaltigkeitsrat 150Berlin. - Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) ruft ab sofort Privatpersonen, Vereine, (Hoch)schulen, Kommunen, Kirchen, Unternehmen und weitere Gruppen dazu auf, sich an den siebten Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit (DAN) zu beteiligen. Diese finden vom 30. Mai bis 5. Juni in ganz Deutschland statt. Inspirationen zu Aktionen und die Möglichkeit sich einzutragen gibt es auf tatenfuermorgen.de.

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.