Wissenschaft

messner_dirk_100Berlin. - Der Direktor des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE), Professor Dirk Messner (Foto), ist von EU-Entwicklungskommissar Andris Piebalgs in das neu geschaffene "Scientific Advisory Board on EU development policy" berufen worden. Diese Berufung unterstreiche einmal mehr "die herausragende internationale Reputation in angewandter Forschung und Beratung, die sich das DIE in den vergangenen Jahren mit Unterstützung des BMZ erarbeitet hat", sagte BMZ-Staatssekretär Hans-Jürgen Beerfeltz am Donnerstag in Berlin.
Berlin. - Beziehungen und Schnittpunkte zwischen den transpazifischen Welten Lateinamerikas und Asiens sind Thema eines internationalen romanistischen Symposiums, das am 17. und 18. Februar 2012 an der Universität Potsdam stattfindet. Die Wissenschaftler diskutieren dabei vor allem das Potenzial Lateinamerikas als Begegnungsraum in Zeiten der beschleunigten Globalisierung.
die_150Bonn. - Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) gehört zum vierten Mal in Folge zu den fünf besten Denkfabriken und Forschungsinstituten weltweit. Bestplatzierte in dieser Kategorie waren neben dem DIE international renommierte Institutionen wie die Brookings Institution, das Center for Global Development und das Harvard Center for International Development aus den USA sowie das britische Overseas Development Institute.
vw_stiftung_150Berlin. - Die Demokratie-Bewegung in Nordafrika und im arabischen Raum hat in ihrer Dynamik viele Beobachter überrascht. Wissenschaftler wollen jetzt die gesellschaftlichen Prozesse untersuchen, die zum "arabischen Frühling" geführt haben. Die VolkswagenStiftung hatte schon Mitte 2011 eine die Situation aufgreifende Ausschreibung auf den Weg gebracht. Nun unterstützt sie fünf Forschungsvorhaben mit insgesamt rund 1,1 Millionen Euro.
daadBerlin. - Mehr internationale Studierende, ein weiteres Wachstum der Auslandsmobilität deutscher Studenten, Beiträge zur Lösung globaler Probleme und die Unterstützung von Demokratisierungs-Prozessen - diese Ziele hat sich Professorin Margret Wintermantel gesteckt, die seit dem 1. Januar neue Präsidentin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) ist. Für 2012 hat sich der DAAD erstmals ein Jahresthema gestellt: "Gesellschaft im Wandel - Wandel durch Austausch".
Bochum. - Die Friedenspolitik auf internationaler Ebene, die sich in Folge der Gewaltpolitik der Regierung im Sudan zwischen 2003 und 2011 entwickelte, wird jetzt von  Wissenschaftlern der Ruhr-Universität Bochum (RUB) untersucht. Das Projekt des RUB-Instituts für Diaspora- und Genozidforschung unter der Leitung von Prof. Dr. Mihran Dabag wird ab dem 1. Februar 2012 für zwei Jahre von der Gerda Henkel Stiftung mit einem Gesamtbetrag von 100.000 Euro gefördert.
bmz_100Berlin. - Die Bundesregierung will Indonesien rund 18,8 Millionen Euro Schulden erlassen, wenn die indonesische Regierung sich im Gegenzug verpflichtet, im Rahmen eines Stipendienprogramms 9,3 Millionen Euro für Promotionsstipendien und Forschungsaufenthalte für indonesische Postgraduierte in Deutschland bereitzustellen. Das Entwicklungsministerium spricht von einem innovativen Ansatz bei der Hochschul-Kooperation.
Back to Top

Wir nutzen ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Website.