×

Nachricht

Failed loading XML...

Events Calendar

Download as iCal file
Freiheit für die Vielfalt in Südafrika Ernährungssouveränität statt Konzern-Kartellen in Südafrika
Monday, 12. January 2015, 19:00 - 22:00
Hits : 1648

Anfang Januar kommt Zayaan Khan aus Südafrika nach Deutschland. Zayaan Khan arbeitet für das Sur Plus Peoples Project (SPP) und unterstützt aktiv Kleinbäuerinnen und Kleinbauern. Durch Prozesse der politischen Bildung, gesellschaftliche Mobilisierung, institutionelle und landwirtschaftliche Entwicklung und partizipative Forschung bekämpft SPP die Armut in den ländlichen Regionen und setzt sich ganz praktisch für Ernährungs- und Saatgutsouveränität ein.

 

Die Herstellung von Brot, einem der Hauptnahrungsmittel in Südafrika, befindet sich überwiegend in der Hand von drei großen Konzernen. Diese Konzerne bilden ein Kartell und die von ihnen industriell produzierten Brote sowie andere Getreideerzeugnisse enthalten gentechnisch veränderte Rohstoffe. Damit sich dennoch alle Menschen in Südafrika ausreichend und ohne gentechnisch veränderte Lebensmittel ernähren können, gibt Zayaan u.a. Unterricht oder macht Aktionen zum Brotbacken. Über die Situation der Bäuerinnen und Bauern, die Landwirtschaft und die Nahrungsmittelkonzerne wird Zayaan berichten. Wie wir uns gemeinsam - hier, in Südafrika und weltweit - für eine nachhaltige, bäuerliche Landwirtschaft und für ‚gute, nachhaltige und faire’ Lebensmittel für ALLE engagieren können, möchten wir im Anschluss diskutieren.

Veranstaltungsort:
Kulturzentrum Faust e.V.
Warenannahme
Zur Bettfedernfabrik 3  
30451 Hannover

Location Hannover
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok