×

Nachricht

Failed loading XML...

Events Calendar

Download as iCal file
#BringBackOurGirls Gewalt gegen Frauen und Mädchen im Nordosten Nigerias
Wednesday, 14. January 2015, 19:00 - 22:00
Hits : 1861

Fast dreihundert Schülerinnen entführte die islamistische Gruppierung Boko Haram am 14. April 2014 in der nordnigerianischen Stadt Chibok. Die Entführung brachte die Staats- und Sicherheitskrise Nigerias weltweit in die Schlagzeilen. Die nigerianische Bevölkerung demonstrierte wütend gegen die Untätigkeit der Regierung  und unter dem Hashtag #BringBackOurGirls solidarisierte sich die Welt mit den Opfern.

Die Entführungen  zeigen die genderspezifische Gewaltdimension des blutigen Konflikts im Nordosten Nigerias. Boko Haram nutzt, auch als Reaktion auf die Entführung von Angehörigen der Islamisten durch Sicherheitskräfte, die Gewalt gegen Frauen und Mädchen als Instrument. Chibok ist dabei nur ein Kulminationspunkt einer Strategie, in der Frauen Ware und Verhandlungsmasse sind: Mehr als 500 Frauen und Mädchen wurden von der Gruppe seit 2009 entführt; viele wurden zwangsweise zum Islam konvertiert und verheiratet, körperlich und seelisch misshandelt. Die militärische Offensive im Norden und die Ausrufung des Ausnahmezustands in  drei Bundesstaaten bedeuten für die Frauen dieser ländlichen Regionen nicht mehr, sondern weniger Sicherheit. Sicherer Zugang zu Schulen ist bis heute nicht gewährleistet. Überregionale Verbindungen zwischen Boko Haram und anderen islamistischen Netzwerken außerhalb Nigerias intensivieren sich. Aus solchen Verbindungen entspringt offenbar das Know how für Kidnapping-Aktionen. Bereits entführte nigerianische Mädchen sollen zudem innerhalb der Netzwerke weitergereicht worden sein.

 

Ein Gespräch mit:

  • Mausi E. Segun, Researcher, Human Rights Watch*, Abuja,
  • Elizabeth Pearson, Rundfunkjournalistin, promoviert am Kings College zu "Gender und Extremismus", London
  • Moderation: Dagmar Dehmer, Journalistin, Der Tagesspiegel, Berlin
Location Berlin
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok