×

Nachricht

Failed loading XML...

Events Calendar

Download as iCal file
Sri Lanka – Der lange Weg zu Frieden und Versöhnung
Tuesday, 6. October 2015, 19:00 - 20:30
Hits : 1598


Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und das Inforadio (rbb) laden Sie ein zu einer Podiumsdiskussion der Veranstaltungsreihe

Aus der Praxis der GIZ:
Sri Lanka – Der lange Weg zu Frieden und Versöhnung

Mit:
Gabriele Heuser, rbb Inforadio
Randa Kourieh-Ranarivelo, GIZ-Landesdirektorin Sri Lanka und Malediven

Sri Lankas Bürger haben gewählt - zum zweiten Mal in diesem Jahr. Nach den Präsidentschaftswahlen im Januar, die zum Abtritt von Ex-Präsident Mahinda Rajapakse geführt haben, waren die Wähler am 17. August aufgerufen, über ein neues Parlament zu entscheiden. Sieger wurde die amtierende Regierungspartei UNP mit Ranil Wickremesinghe an der Spitze.

Der zwischen 1983 und 2009 im Land tobende Bürgerkrieg zwischen singhalesischer Armee und tamilischen Befreiungstigern (LTTE) wurde zwar im Jahr 2009 durch einen Sieg der Regierungstruppen beendet, er hat jedoch tiefe Wunden in der sri-lankischen Gesellschaft hinterlassen. Ethnische und religiöse Trennlinien, die den Inselstaat bis heute spalten, eine weiterhin stark von regionalen Unterschieden geprägte Wirtschaftsentwicklung und gewaltbedingte psycho-soziale Traumata in allen Bevölkerungsgruppen sind Themen, um die sich die neue, von Premierminister Wickremesinghe mit Teilen der Opposition gebildete Einheitsregierung kümmern muss. Bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen für kleine und mittlere Unternehmen sowie mehr Berufsperspektiven und Chancen für junge Menschen, insbesondere in den ehemaligen Konfliktregionen, können dabei helfen, strukturelle Ursachen des Bürgerkriegs abzubauen und tragen zur Versöhnung der ehemals verfeindeten Gruppen bei.

Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt die GIZ Sri Lanka seit vielen Jahren bei der langfristigen und nachhaltigen Friedenssicherung durch Maßnahmen in den Bereichen Berufsbildung und Wirtschaftsentwicklung.

Randa Kourieh-Ranarivelo, GIZ-Landesdirektorin für Sri Lanka und die Malediven, wird im Gespräch mit Gabriele Heuser erläutern, wie die Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen sowie bedarfsorientierte berufliche Aus- und Weiterbildungsangebote im Norden und Osten des Landes bereits zur sozialen Integration der vom Krieg besonders betroffenen Bevölkerungsgruppen beitragen.

Das Gespräch wird aufgezeichnet und in Ausschnitten im Rahmen der Sendereihe 'Weltsichten' am Sonntag, den 11.10.2015, jeweils um 08:24, 13:24 und 21:24 Uhr im Programm vom Inforadio (rbb) ausgestrahlt. Darüber hinaus sind diese und vergangene Sendungen abrufbar unter: www.inforadio.de.

Anmeldung:

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und bitten um eine Rückmeldung per Email bis zum 01. Oktober 2015 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Location GIZ-Haus Berlin | Reichpietschufer 20 | 10785 Berlin
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok