Entwicklung

bmz 100Berlin. - Zur Eröffnung der 84. Internationalen Grünen Woche in Berlin hat Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) am Freitag Verbraucherinnen und Verbraucher, Unternehmen und die Zivilgesellschaft zum Kampf gegen Kinderarbeit aufgerufen. "Über 150 Millionen Kinder müssen weltweit noch arbeiten – das ist fast jedes zehnte Kind", sagte Müller. "Deswegen sagen wir der Kinderarbeit den Kampf an."

oneBerlin. - Am 19. Januar 2019 feiert die Bundesrepublik 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland. Die Entwicklungsorganisation ONE mahnt die Bundesregierung aus diesem Anlass, sich stärker für die Belange von Mädchen und Frauen in der ganzen Welt einzusetzen. Das Jahr 2019 biete dazu viele Gelegenheiten. Dazu gehörten der G7-Gipfel, der unter anderem Geschlechtergerechtigkeit sowie globale Gesundheit zu Prioritäten machen wird, und die Finanzierungskonferenz des Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria.

uno fluechtlingshilfeBonn. - Die UNO-Flüchtlingshilfe, der nationale Partner des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR), ist besorgt über die Situation in Syrien und der Umgebung. Im Nordosten Syriens sind neue Kämpfe aufgeflammt, rund 2.000 Menschen stecken in der umkämpften Region Hadschin in der Provinz Deir ez-Zor fest, mehr als 8.500 sind in den letzten Wochen zudem bereits geflüchtet. Sie berichten von katastrophalen Zuständen.

nachhaltigkeitsrat Berlin. - Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) zeichnet auch in diesem Jahr 40 Projekte mit dem Qualitätssiegel "Projekt Nachhaltigkeit" aus. Gesucht werden Projekte, die sich auf unterschiedlichste Weise innovativ für eine nachhaltige Entwicklung engagieren und einen Beitrag zur Umsetzung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) leisten. Interessierte können ihre Projekte noch bis zum 28. Februar online einreichen.

aerzte ohne grenzenBerlin. - Hunderttausende Menschen in Borno State im Nordosten Nigerias brauchen Unterkünfte, Nahrung, Schutz, Wasser und sanitäre Einrichtungen. Viele Menschen haben keinen Zugang zu medizinischer Versorgung und sterben an leicht behandelbaren Krankheiten wie Mangelernährung und Malaria. Ärzte ohne Grenzen fordert, dass die humanitäre Hilfe im gesamten Bundesstaat Borno verstärkt und verbessert wird. Außerdem müsse die Deckung des dringenden Bedarfs der Bevölkerung weiter die Priorität der humanitären Organisationen bleiben.

oxfamBerlin. - Ohne angemessenen Schutz müssen Hunderte schwangere Frauen, unbegleitete Kinder und Folterüberlebende in den überfüllten Flüchtlingscamps auf den griechischen Inseln ausharren. Mangelndes Personal und fehlerhafte Verfahren führten dazu, dass das System zum Schutz dieser besonders bedürftigen Menschen versage, heißt es in einem neuen Oxfam-Bericht. Die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation fordert darin mehr Fachpersonal vor Ort und dass mehr Geflüchtete auf das griechische Festland verlegt werden.

bmz Berlin. - Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) ist zum Jahresbeginn ins südliche Afrika gereist. Er besucht Malawi, Sambia und Namibia, drei Länder mit sehr unterschiedlichen wirtschaftlichen und politischen Herausforderungen und Reformperspektiven.

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok

Personalia aus dem Bereich der Internationalen Zusammenarbeit

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok