Beiträge

icrcSana'a. - In Yemen, the situation of persons with disabilities gives reason to celebrate, but festivities went silently, perhaps even unnoticed. "Yemen is one of the most advanced countries in terms of the development of social inclusion mechanisms for persons with disabilities," said William Sleiman, who manages the ICRC's physical rehabilitation programme on Friday in Sana'a. "Had it not been for the security-related and economic challenges Yemenis face, the implementation of those plans would have put Yemen very high on the list of countries that strive to improve the social situation of people with disabilities."

berBerlin. - Das Berliner FAIRgabe-Bündnis hat das Vorgehen der Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer massiv kritisiert. Die frühere Cheflobbyistin der deutschen Pharmaindustrie habe am Dienstag eine Reform des Vergaberechts angekündigt, "die im Vorfeld allein mit den Wirtschaftsverbänden abgestimmt worden ist", erklärte das FAIRgabe-Bündnis am Donnerstag in Berlin. Das Bündnis wurde von Gewerkschaften sowie umwelt- und entwicklungspolitischen Verbänden gegründet und setzt für eine sozial und ökologisch vertretbare Beschaffung in öffentlichten Institutionen ein.

Foto: BitkomBerlin. - Die öffentliche Hand gibt für den Kauf von IT-Hardware jährlich 2,4 Milliarden Euro aus. Künftig sollen bei der Beschaffung von Hardware Kriterien der sozialen Nachhaltigkeit stärker beachtet werden. Der Hightech-Verband BITKOM und das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern (BMI) präsentierten am Mittwoch in Berlin eine Mustererklärung, die Lieferanten ihrem Angebot beifügen sollen.

nhrBerlin. - Wieviel Fleisch ist gesund? Kaufe ich besser konventionell erzeugte Äpfel aus meiner Region oder ökologisch angebaute aus Neuseeland? Bei wie viel gefahrenen Kilometern lohnt sich Carsharing mehr als ein eigenes Auto? Was garantieren eigentlich Bio-Siegel? Antworten auf diese und andere Fragen zum nachhaltigen Konsum liefert "Der Nachhaltige Warenkorb" ab sofort in einer nutzerfreundlichen Tablet-Version.

oikocredit 150Frankfurt am Main. - Investitionen in die kleinbäuerliche Landwirtschaft gelten in der Finanzbranche nicht als besonders attraktiv. Die internationale Genossenschaft Oikocredit sieht das anders. Sie investiert verstärkt in ländlichen Regionen armer Länder. Das zeigt die Jahresbilanz 2012, die Oikocredit am Montag in Frankfurt am Main vorlegte.

woods david oikocredit 100Amersfoort. - David Woods tritt am 1. Januar 2013 sein Amt als neuer Geschäftsführer der internationalen Genossenschaft Oikocredit an. Er übernimmt diese Funktion von Ben Simmes, der seit sechzehn Jahren in verschiedenen Positionen für Oikocredit tätig war. Die Genossenschaft mit Hauptsitz in Amersfoort (Niederlande) vergibt Kredite und Kapitalbeteiligungen an Mikrofinanz-Institutionen, Genossenschaften sowie kleine und mittlere Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern. Vielen Menschen wird dadurch der Weg in die wirtschaftliche Eigenständigkeit ermöglicht.

oikocredit_150Stuttgart. - Die Förderkreise der Entwicklungs-Genossenschaft Oikocredit haben gemeinsam eine neue Stiftung gegründet. Die Oikocredit Stiftung Deutschland fördert Entwicklung weltweit und verwirklicht ihren Stiftungsweck auf doppelte Weise: Nicht nur ihre Erträge, sondern auch ihr Stiftungskapital werden zur Entwicklungsförderung eingesetzt. Damit ist sie Vorreiterin im sogenannten "Mission Investing", einem neuen Ansatz des zweckbezogenen und wirkungsorientierten Anlageverhaltens von Stiftungen.
Back to Top