Banner
Mahnwache vor Kik-Filiale für Opfer der Brandkatastrophe

Mahnwache vor Kik-Filiale für Opfer der Brandkatastrophe

Berlin. - Anlässlich des zweiten Jahrestages des Brandes in der Textilfabrik Ali Enterprises in Pakistan (11. September) haben Aktivisten in Berlin, Amsterdam und Karachi der Opfer gedacht. Bei einer Mahnwache vor einer Kik-Filiale in Berlin forderten Mitglieder des entwicklungspolitische...

Internationale Walfang-Tagung in Slowenien

Internationale Walfang-Tagung in Slowenien

München. - Der Schutz der Wale nicht aufgeweicht werden. Das fordern Artenschutzverbände im Vorfeld der 65. Tagung der Internationalen Walfangkommission (IWC), die vom 15. bis 18. September in Portoroz (Slowenien) stattfindet. Die Vorverhandlungen beginnen bereits am 11. September. ...

EU: Brok fordert schnellere Abwicklung der humanitären Hilfe

EU: Brok fordert schnellere Abwicklung der humanitären Hilfe

Brüssel. - Der Entwicklungsausschuss des Europäischen Parlaments debattiert am Mittwoch über die humanitäre Krise im Gaza-Streifen. Ebenfalls auf der Tagesordnung stehen die Krisen in der Zentralafrikanischen Republik, im Irak, Südsudan, in Syrien und in der Ukraine. In Anwesenheit de...

Oxfam: Förderung von Agrarkonzernen verschärft Konflikte in Afrika

Oxfam: Förderung von Agrarkonzernen verschärft Konflikte in Afrika

Berlin. - Regierungen in Afrika gehen vermehrt große Kooperationen mit Gebern und multinationalen Unternehmen ein, um Investitionen in die Landwirtschaft zu fördern. Diese großen staatlich unterstützten Agrarprojekte privater Unternehmen in Afrika seien allerdings riskant und weitgehen...

Kritik an post-2015 Agenda: Das aktuelle Entwicklungsmodell ist keine Lösung

Kritik an post-2015 Agenda: Das aktuelle Entwicklungsmodell ist keine Lösung

New York. - Am Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York treffen sich derzeit Vertreter nichtstaatlicher Organisationen mit der UN-Informationsabteilung, um sich über den Prozess der Entwicklungsagenda nach dem Auslaufen der Millenniums-Entwicklungsziele abzustimmen. In einem Entwurf f...

Diesen Beitrag twittern!

epo.de auf Facebook

facebook

Boldts Buschtrommel

logo_kb.pngDer Blog von epo.de Herausgeber Klaus Boldt

Startseite Mediadaten
Mediadaten und Bannerpreise PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Webmaster   
Freitag, den 19. August 2005 um 02:27 Uhr
Stand: März 2013


Entwicklungspolitik Online hat derzeit rund 1.200.000 Seitenabrufe pro Monat. Um den technischen und redaktionellen Aufwand für unsere kostenlosen journalistischen Inhalte zumindest teilweise refinanzieren zu können, haben wir Infobanner und Content-sensitive Anzeigen in unsere Website integriert.


WEN ERREICHEN SIE?

Mit Ihrem Infobanner auf den Seiten von epo erreichen Sie Ihre spezifische Zielgruppe! Entwicklungspolitik Online wird in erster Linie von Multiplikatoren genutzt, die im Bereich der internationalen Zusammenarbeit tätig sind: Entwicklungshelferinnen und Entwicklungshelfer, Experten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Durchführungsorganisationen der Entwicklungszusammenarbeit sowie von Nicht-Regierungsorganisationen; Wissenschaftler, Studenten, Lehrer und Schüler, Journalisten und andere Multiplikatoren; vermehrt auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von weltweit tätigen Unternehmen.

Aber auch Touristen und generell an den Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas Interessierte nehmen das epo-Portal in Anspruch, um sich über die Situation in Entwicklungsländern und über Themen der internationalen Zusammenarbeit zu informieren.

Entwicklungspolitik Online wird vor allem beruflich genutzt. Die häufigsten Seitenabrufe verzeichnen wir während der Arbeitszeit, zwischen 9 und 18 Uhr. Die häufigsten Anfragen kommen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Beneluxländern.


INFOBANNER auf epo.de und epojobs.de

Wir schalten auf epo.de keine Erotikwerbung oder Banner für Hundefutter. Wir möchten Werbepartner, die zu unserer Zielgruppe passen.

BANNERFORMATE:

epo.de bietet derzeit die Platzierung von Infobannern in folgenen Standard-Formaten an:

  • Leaderboard / Superbanner: 728 x 90 Pixel (max. Dateigröße 40 kB)
  • Fullsize-Banner: 468 x 60 Pixel (max. Dateigröße 30 kB)
  • (Weitere Formate auf Anfrage)


BANNERPREISE:*

Tausend-Kontakt-Preise (TKP):
(Preise pro 1000 Sichtkontakte - Page Impressions)

Leaderboard / Super Banner 728 x 90 Pixel 30 Euro
Fullsize-Banner 468 x 60 Pixel 20 Euro
   
   

Pauschalpreise: (Preise pro Monat):

Die Monatspreise richten sich u.U. nach der Zahl der in Rotation befindlichen Banner. Sie liegen in der Regel zwischen 300,- und 500,- Euro, je nach Bannergröße. Genauere Preise erhalten Sie auf Anfrage über unser Kontaktformular. Auf Wunsch können Sie auch ein Exklusiv-Banner schalten, sofern unsere Seitenbelegung dies zulässt.

Mindestbuchung: 50 Euro

(*) alle Bannerpreise sind Nettopreise zuzüglich 19% Mehrwertsteuer!


WERBE-EINBLENDUNG IM EPO NEWSLETTER

In unserem wöchentlich erscheinenden epo Newsletter, der derzeit 2.700 Abonnentinnen und Abonnenten erreicht, können Sie für einen Pauschalpreis von EUR 100,00 zzgl. 19% MwSt. einen Text von maximal 10 Zeilen Länge (ca. 300 - 400 Zeichen) schalten.


Ihr Ansprechpartner:
Klaus Boldt
Entwicklungspolitik Online (epo.de)
Rathenower Str. 31 | D-10559 Berlin
Tel. +49 (0)30 - 4058 5087
E-Mail: banner(at)epo.de

Tags: Mediadaten
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 05. September 2014 um 10:09 Uhr
 

Kinderarbeit

kinderarbeitWeltweit für Kinderrechte. Weltweit gegen Kinderarbeit. Eine Fotoausstellung des Don Bosco Network mit Bildern des brasilianischen Fotografen José Feitosa » mehr...

Partner

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche

mediawatchblog

freerice

Straßenkinder

champions_donbosco_265
Die Fotoausstellung "Champions for South Africa" von Don Bosco JUGEND DRITTE WELT e.V. zeigt den Alltag von Straßenkindern in Südafrika - und ihre Freude am Fußball. » mehr...