Entwicklung

uno fluechtlingshilfeBonn. - Der Ukraine-Konflikt geht bereits in den vierten Winter. Während die Temperaturen im ganzen Land sinken, verstärkt das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) die Auslieferung von Basisgütern im Osten des Landes. Darunter sind Winterjacken und -schuhe, Brennstoff und Kohle. Darüber hinaus erhalten die Bedürftigsten Bargeldhilfen: Tausende ältere, behinderte und kranke Menschen sowie kinderreiche Familien und Alleinerziehende, die damit die laufenden Kosten begleichen können.

rog logo neuBerlin. - Im zu Ende gehenden Jahr 2017 sind weltweit mindestens 65 Journalisten, Bürgerjournalisten und andere Medienmitarbeiter in direktem Zusammenhang mit ihrer Arbeit getötet worden. Fast die Hälfte von ihnen starben außerhalb von Regionen mit bewaffneten Konflikten. Sie wurden in Ländern wie Mexiko oder den Philippinen ermordet, weil sie über Tabu-Themen wie politische Korruption oder das organisierte Verbrechen berichteten. Das geht aus der Jahresbilanz der Pressefreiheit hervor, die Reporter ohne Grenzen (ROG) am Dienstag veröffentlicht hat.

wvFriedrichsdorf. - Die Kinderhilfsorganisation World Vision hat die internationale Gemeinschaft und die Regierung der Demokratischen Republik Kongo aufgefordert, umgehend Zugang zu den Konfliktgebieten für Hilfsorganisationen im Kongo zu ermöglichen. Mehr als vier Millionen Kinder unter fünf Jahren benötigten dringend Hilfe, erklärte World Vision. Auch etwa eine halbe Million Schwangere und stillende Mütter hätten nicht genug zu essen.

venro 200Berlin. - Die Mitglieder des Verbandes Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) haben auf ihrer Jahresversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Erneut wurde Bernd Bornhorst von MISEREOR als Vorstandsvorsitzender für die nächsten zwei Jahre bestätigt.

wtoBerlin. - Deutschland baut seine handelspolitische Unterstützung für Entwicklungsländer im Rahmen der Welthandelsorganisation (WTO) aus. Die Bundesregierung ist ab sofort assoziiertes Mitglied im "Advisory Centre on WTO Law". Mit den zusätzlichen finanziellen Mitteln, die Deutschland zur Verfügung stellt, werde das Zentrum mehr juristische Fachkräfte beschäftigen können, teilte das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) mit.

bmzAccra. - In Anwesenheit des Bundespräsidenten hat der Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Friedrich Kitschelt, am Dienstag in Accra eine Reformpartnerschaft mit Ghana auf den Weg gebracht. Deutschland will Ghana bei der Förderung von erneuerbaren Energien, Energie-Effizienz und der beruflichen Bildung zusätzlich mit insgesamt 100 Millionen Euro unterstützen.

gpeBerlin. - Um auf die weltweite Bildungskrise aufmerksam zu machen, hat Global Citizen gemeinsam mit der Globalen Bildungskampagne (GBK), der Christoffel-Blindenmission (CBM), ONE, Oxfam, Plan International, Save the Children und UNICEF am Montagabend die Veranstaltung "Unplugged im Bundestag  - Für mehr Bildungschancen weltweit" zur Unterstützung der Globalen Bildungspartnerschaft (GPE) ausgerichtet. Mit dabei waren die Sängerin Namika ("Lieblingsmensch") und Eurovision-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut sowie GPE-Geschäftsführerin Alice Albright. Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth unterstützte den Event als Schirmfrau.

Back to Top