Banner
Auch ohne Not oft analog: Wie man in Kamerun mit modernen Technologien umgeht

Auch ohne Not oft analog: Wie man in Kamerun mit modernen Technologien umgeht

Douala. - Glawdys und Olivier haben am Wochenende den Bund der Ehe geschlossen. Eine rauschende Feier in einem Festsaal im Norden Doualas, der Wirtschaftsmetropole Kameruns, bildete den krönenden Abschluss. Zahllose Fotos und privat gedrehte Videos schlummern jetzt auf den Smartphones der...

DANKE AFRIKA! - Was der "reiche" Westen von den "armen" Afrikanern lernen kann

DANKE AFRIKA! - Was der "reiche" Westen von den "armen" Afrikanern lernen kann

Douala. - Der "schwarze Kontinent" ist in der westlichen Lesart ein Krisenkontinent. Kriege und Konflikte dominieren das Bild, das sich Mainstream-Medien gemeinhin von Afrika machen. Doch Afrika hat der Menschheit Wesentliches gegeben. Die ältesten Überreste von Hominiden wurden hier gef...

Gaza: Menschenrechte vs. Kriegsrecht

Gaza: Menschenrechte vs. Kriegsrecht

Gaza. - Anlässlich der Sondersitzung des UN-Rates für Menschrechte zu Gaza am Mittwoch in Genf hat die Hilfsorganisation medico international von der Bundesregierung die Zustimmung zur Einrichtung einer unabhängigen Untersuchungskommission der Vereinten Nationen gefordert. Diese müsse ...

Klimabericht: Erderwärmung setzt sich fort

Klimabericht: Erderwärmung setzt sich fort

Asheville. - Die Erderwärmung hält nach Angaben einer Gruppe von 425 Wissenschaftlern aus 57 Ländern an. Zu diesem Ergebnis kommen die Klimaforscher in dem am Freitag veröffentlichten "State of the Climate"- Bericht. 2013 war demnach eines der wärmsten Jahre aller Zeiten. Auch die Tem...

BRICS gründen eigene Entwicklungsbank

BRICS gründen eigene Entwicklungsbank

Fortaleza. - Die Gruppe der wirtschaftlich und politisch aufstrebenden Schwellenländer Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika (BRICS) hat in Konkurrenz zu Weltbank und Internationalem Währungsfonds (IWF) eine eigene Entwicklungsbank gegründet. Auch eigene BRICS-Währungsreser...

Diesen Beitrag twittern!

Terminhinweise auf epo.de

Machen Sie Ihre Veranstaltungen bekannt!

Sie können selbst kostenlos Veranstaltungshinweise in den epo.de Terminkalender eintragen: Dafür richten Sie einen Google-Account ein (www.google.com/accounts), falls Sie noch keinen haben, und gehen danach auf Ihren dabei automatisch erstellten Google Kalender (www.google.com/calendar). Klicken Sie auf "Termin einrichten" und geben Sie die Termindaten ein. (Tipp: Geben Sie bei Internetseiten vor "www" ein "http://" ein, dann werden sie automatisch verlinkt.) Nach der Terminangabe tragen Sie in der rechten Spalte unter "Gäste eintragen" unsere Mailadresse termin(at)epo.de und den Betreff "Terminhinweis" ein. Wir erhalten dann eine Einladung zu dem Termin und können diesen in unseren Kalender aufnehmen. Wir behalten uns eine Kürzung der Terminhinweise vor.

Wenn die epo.de-Redaktion Ihren Veranstaltungshinweis eintragen soll, können wir das nicht kostenlos tun.

Ein kurzer Veranstaltungshinweis von bis zu fünf Zeilen auf epo.de kostet 25,00 Euro (zzgl. MwSt.). Ein ausführlicher Veranstaltungshinweis (ab 10 Zeilen) mit Ihrem Programm und einem Link auf Ihre Veranstaltungs-Webseite kostet 50,00 Euro (zzgl. MwSt.). Senden Sie Ihren Veranstaltungshinweis an die Mailadresse webmaster(at)epo.de - in der Regel ist der Eintrag innerhalb von 48 Stunden abrufbar. Falls Sie noch Fragen haben, rufen Sie uns an (+49(0)30 3940 5980) oder mailen Sie an: webmaster(at)epo.de

epo.de auf Facebook

facebook

Boldts Buschtrommel

logo_kb.pngDer Blog von epo.de Herausgeber Klaus Boldt

Startseite UN-Gedenktage (UNRIC Bonn)
UN-Gedenktage (UNRIC Bonn)

Kinderarbeit

kinderarbeitWeltweit für Kinderrechte. Weltweit gegen Kinderarbeit. Eine Fotoausstellung des Don Bosco Network mit Bildern des brasilianischen Fotografen José Feitosa » mehr...

Partner

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche

mediawatchblog

freerice

Straßenkinder

champions_donbosco_265
Die Fotoausstellung "Champions for South Africa" von Don Bosco JUGEND DRITTE WELT e.V. zeigt den Alltag von Straßenkindern in Südafrika - und ihre Freude am Fußball. » mehr...